Fleißige Radler spenden 350 Euro

+
Geradelt fuers Naturpark-Mobil: Nadine Warken-Steube (2.v.re.), Matthias Steube (Mitte) und Bikefuehrer Guenter Pippert (li.) uebergaben die Spende an Marco Lenarduzzi und Anja Laun. Foto: Privat

Erst traten sie in die Pedale für einen guten Zweck, jetzt gab’s die Spendenübergabe. 23 Mitarbeiter und Freunde der Sozietät Warken & Partne

Erst traten sie in die Pedale für einen guten Zweck, jetzt gab’s die Spendenübergabe. 23 Mitarbeiter und Freunde der Sozietät Warken & Partner machten Samstag vor einer Woche eine große Mountainbike-Tour durch die heimischen Wälder und erstrampelten für jeden gefahrenen Kilometer 30 Cent. Insgesamt kamen so 310,50 Euro zusammen, die Kanzlei-Gesellschafterin Nadine Warken-Steube auf 350 Euro aufrundete.

Über diese Summe konnten sich jetzt Marco Lenarduzzi, Geschäftsführer des Naturparks Meißner-Kaufunger Wald, und seine Mitarbeiterin Anja Laun freuen.

Das Geld soll auf Wunsch von Nadine Warken-Steube, ihrem Mann Matthias Steube und "Bikeführer" Günter Pippert für das Naturpark-Mobil verwendet werden, das als Umweltbildungsprojekt von Schulen und Kindergärten im Kreis gebucht werden kann und die Kids auf spannende Weise an die Natur heranführt.

Freuen dürfen sich darüber besonder die Kinder der Schule in Rommerode, denn dort wird das Naturpark-Mobil demnächst zu Gast sein. Möglich gemacht von 23 fleißigen Radlern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

In den Gemeinden Hessisch Lichtenau und Sontra kommt es ab Dienstag zu Vollsperrungen
Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

Die ersten Wände stehen, das Dach soll im August folgen: Der Kita-Neubau am Bahnhof ist im vollen Gange.
Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

In Walburg Trainierte jetzt mit Abstand und Wascheimer die E-Jugend der JSG Meißnerland
JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

Witzenhausen: Krankenschwester berichtet vom "Arbeitsalltag" im Pandemie-Krankenhaus

Von Arbeitsalltag, wie man ihn vor drei Monaten definiert hätte, kann im Pandemie-Krankenhaus in Witzenhausen aktuell keine Rede sein. Nicht nur für die Ärzte, sondern …
Witzenhausen: Krankenschwester berichtet vom "Arbeitsalltag" im Pandemie-Krankenhaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.