Fotostrecke: Ein Bett im Kornfeld

1 von 27
2 von 27
3 von 27
4 von 27
5 von 27
6 von 27
7 von 27
8 von 27

Auf den geernteten Weizenfeldern direkt vor Eschwege ist derzeit mächtig was los. Denn nicht nur ein Bett sondern über 10.000 Camper waren gestern s

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zwischen Wichmannshausen und Hoheneiche: Schwerer Verkehrsunfall auf B27
Werra-Meißner-Kreis

Zwischen Wichmannshausen und Hoheneiche: Schwerer Verkehrsunfall auf B27

Heute Morgen gegen 6.40 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen Sontra-Wichmannshausen und Wehretal-Hoheneiche auf der B 27.
Zwischen Wichmannshausen und Hoheneiche: Schwerer Verkehrsunfall auf B27
Tödlicher Badeunfall am Werratalsee bei Eschwege
Markt Spiegel

Tödlicher Badeunfall am Werratalsee bei Eschwege

Am Dienstagabend ertrank ein 33-Jähriger aus Thüringen im Werratalsee. Zeugen riefen die Rettungskräfte, die nur die Leiche bergen konnten.
Tödlicher Badeunfall am Werratalsee bei Eschwege
Badewarnung für den Werratalsee zwischen Eschwege und Meinhard
Markt Spiegel

Badewarnung für den Werratalsee zwischen Eschwege und Meinhard

Wieder einmal Badewarnung für den Werratalsee zwischen Eschwege und Meinhard. Blaualgen haben den See massenhaft bevölkert und stellen eine Gesundheitsgefahr dar.
Badewarnung für den Werratalsee zwischen Eschwege und Meinhard
"Bitte nicht füttern und streicheln" - Schäfer werben um mehr Verständnis für Herdenschutzhunde
Markt Spiegel

"Bitte nicht füttern und streicheln" - Schäfer werben um mehr Verständnis für Herdenschutzhunde

Die Angst vor dem Wolf breitet sich nun auch unter den nordhessischen Schafszüchtern aus. Einer von ihnen ist Burkhard Ernst. Um seine Herden zu schützen, setzt er seit …
"Bitte nicht füttern und streicheln" - Schäfer werben um mehr Verständnis für Herdenschutzhunde

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.