Frau Holle braucht jede Stimme

Meißner. Die Heinz Sielmann Stiftung sucht gemeinsam mit Europarc Deutschland e.V. Deutschlands schönstes Naturwunder. Mit in der Auswahl dabei ist

Meißner. Die Heinz Sielmann Stiftung sucht gemeinsam mit Europarc Deutschland e.V. Deutschlands schönstes Naturwunder. Mit in der Auswahl dabei ist auch der Frau-Holle-Teich auf dem Hohen Meißner.

Bis zum 11. September stehen 21 Naturdenkmale aus den Nationalen Naturlandschaften und anderen Regionen Deutschlands zur Wahl. Bei der Abstimmung kann jeder mitmachen, zudem gibt es Preise zu gewinnen.

Kurios gewachsene Bäume, eindrucksvolle Höhlen, Dinosaurierspuren, Gewässer, Haine, Heiden und Moore, aber auch besondere Pflanzen­vorkommen, Laich- und Brutgebiete:.Sie alle können als Naturdenkmäler ausgewiesen werden, wenn Sie aus wissenschaftlichen, ökologischen, naturgeschichtlichen, landeskundlichen oder kulturellen Gründen schützens- und erhaltenswert sind.

Abstimmen kann man unter:

www.sielmann-stiftung.de/naturwunder/

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Eschwege richtet Gänsewiese am Werrtalsee ein

Geschützte Wiese soll Wasservögel von den Badestränden fernhalten.
Eschwege richtet Gänsewiese am Werrtalsee ein

In Bad Sooden-Allendorf wurde eine Frau tot aus einem verqualmten Haus geborgen

Eine 48-Jährige wurde tot aus einem verqualmten Wohnhaus geborgen, die Polizei geht von einer natürlichen Todesursache aus.
In Bad Sooden-Allendorf wurde eine Frau tot aus einem verqualmten Haus geborgen

Der neue Lions Club Adventskalender ist da!

Ab dem 1. November kann man wieder den beliebten Lions Club Adventskalender kaufen.
Der neue Lions Club Adventskalender ist da!

Eschweges Stadtverordnete beschließen Neubaugebiet

Dier Stadtverordnetenversammlung von Eschwege beschließt die Erschließung eines neuen Baugebietes mit 30 Bauplätzen.
Eschweges Stadtverordnete beschließen Neubaugebiet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.