Frontalchrash mit Fußgänger

+

Eschwege. Nicht lange warten mussten die Polizeibeamten der Pst Eschwege auf den ersten Verkehrsunfall im neuen Jahr. Bereits um 3:30 Uhr ereignete si

Eschwege. Nicht lange warten mussten die Polizeibeamten der Pst Eschwege auf den ersten Verkehrsunfall im neuen Jahr. Bereits um 3:30 Uhr ereignete sich in der Silvesternacht ein solcher auf der Niederhoner Straße in Höhe der Fa. Sahm. Hier wurde ein stadtauswärts gehender, 20-jähriger Fußgänger aus dem Raum Witzenhausen bei dem Versuch, die Fahrbahn zu überqueren, von einem stadteinwärts fahrenden Pkw frontal erfasst und schwer verletzt.

Bei dem unter Alkoholeinfluss stehenden Fußgänger wurde eine Blutentnahme angeordnet.  Zur Rekonstruktion des Verkehrsunfallgeschehens wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter bestellt. Die Niederhoner Straße war für ca. zweieinhalb Stunden komplett gesperrt. Der am Pkw entstandene Sachschaden wird auf etwa 4000 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bürgerschaftspreis wurde zum achten Mal in Wanfried verliehen

Ehrenamtliches Engagement wird beim Wanfrieder Bürgerschaftspreis ausgezeichnet.
Bürgerschaftspreis wurde zum achten Mal in Wanfried verliehen

Mann ließ am Bahnhof Reichensachsen die Hose runter

Wegen Exhibitionismus ermittelt die Kripo der Polizeidirektion Werra-Meißner nachdem am 23. Januar ein Mann gegenüber vom Bahnhof Reichensachsen die "Hose …
Mann ließ am Bahnhof Reichensachsen die Hose runter

Bürgermeisterwahl in Waldkappel: Frank Koch erhält rund 94,5 Prozent der Stimmen

Rund 54 Prozent der Wahlberechtigten gingen zur Wahl in Waldkappel. 94,5 Prozent von ihnen stimmten für Ja für den Bürgermeisterkandidaten Frank Koch.
Bürgermeisterwahl in Waldkappel: Frank Koch erhält rund 94,5 Prozent der Stimmen

Sontra: Bilder von Graffiti-Künstler werden für guten Zweck versteigert

Dustin Schenk stiftet zwei Bilder, dessen Auktionserlös an den guten Zweck gespendet werden sollen.
Sontra: Bilder von Graffiti-Künstler werden für guten Zweck versteigert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.