Gänsehaut auf dem Marktplatz

+

Eschwege. "Da ist sie wieder! Meine Gänsehaut, die mich jedes Mal erwischt, Jahr für Jahr, wenn am Samstag auf dem Marktplatz der Maienzug eint

Eschwege. "Da ist sie wieder! Meine Gänsehaut, die mich jedes Mal erwischt, Jahr für Jahr, wenn am Samstag auf dem Marktplatz der Maienzug eintrifft", so Bürgermeister Alexander Heppe, der die Schülerinnen und Schüler erstmals auf dem nagelneuen Marktplatz begrüßen konnte. "Wie jedes Jahr haben wir uns hier oben versammelt, um euch zu empfangen", so Heppe weiter, der mit dem 1. Stadtrat Reiner Brill und dem Stadtverordnetenvorsteher Karl Montag sowie den Mandatsträgern und den Gästen aus den Partnerstädten und den Patenschiffen begleitet wurde. "Für viele Dietemänner ist der Maienzug der eigentliche Höhepunkt des Festes. Und hier zu stehen und auf die Maien zu blicken, hat etwas wirklich Berührendes, Ergreifendes", stellte Heppe fest und lud alle Schüler, Bürger und Gäste dazu ein, mit ihm zu singen. "Ich bekomme meine Eschweger Gänsehaut, weil wir gleich aus tausend Kehlen singen werden. Und nun lasset uns singen, worauf sich waschechte Dietemänner das ganze Jahr freuen", so Heppe, der zuerst "Danket dem Herrn" anstimmte, bevor dann im Anschluss die Eschweger Heimathymne, das Dietemannslied, auf dem neuen Marktplatz ertönte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Polizei bittet um Mithilfe: Handydiebstahl in Witzenhausen

28-Jähriger wird beim Einkauf das Handy gestohlen, die Polizei sucht nach Zeugen.
Die Polizei bittet um Mithilfe: Handydiebstahl in Witzenhausen

Markus Claus will Bürgermeister von Eschwege werden

Die SPD schickt den 50-jährigen Markus Claus als Kandidaten für das Bürgermeisteramt ins Rennen.
Markus Claus will Bürgermeister von Eschwege werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.