Mit dem Zug geflohen: Körperverletzung am Witzenhäuser Nordbahnhof

Am Donnerstagabend wurde ein 60-Jähriger am Witzenhäuser Nordbahnhof angegriffen und unvermittelt am Kopf verletzt.

Witzenhausen. Ein 60 jähriger Witzenhäuser gab an, zur Tatzeit am Donnerstagabend gegen 19 Uhr am Nordbahnhof Witzenhausen auf einer Bank gesessen zu haben. Plötzlich sei eine ihm unbekannte männliche Person, ohne ersichtlichen Grund, auf ihn losgegangen und habe ihn mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Diese Person sei anschließend auf einen der Bahnsteige gegangen und mit einem Zug in unbekannte Richtung davongefahren.

Bei dem Täter soll es sich um einen etwa Mitte 20-jährigen Mann mit südländischer Erscheinung gehandelt haben. Eine weitere Beschreibung war dem Geschädigten nicht möglich. Er erlitt durch die Schläge mehrere leichte Verletzungen am Kopf und erstattet erst am Freitag Anzeige.

Hinweise bitte an die Polizei Witzenhausen, Tel.: 05542 / 93040

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

200 Einsatzkräfte übten den Ernstfall: Brand im Autobahntunnel Küchen

Bei der Katastrophenschutzübung am Samstag waren 200 Rettungskräfte im Autobahntunnel Küchen im Einsatz.
200 Einsatzkräfte übten den Ernstfall: Brand im Autobahntunnel Küchen

Mehrere versuchte Einbruchdiebstähle beschäftigen die Polizei in Eschwege

Insgesamt drei versuchte Einbruchdiebstähle beschäftigen die Polizei in Eschwege.
Mehrere versuchte Einbruchdiebstähle beschäftigen die Polizei in Eschwege

Verkehrsunfälle in Eschwege: Autofahrerin (94) streift heftig geparkten PKW

Von zwei Verkehrsunfälle mit höheren Sachschäden berichtet die Polizei in Eschwege.
Verkehrsunfälle in Eschwege: Autofahrerin (94) streift heftig geparkten PKW

Polizei ermittelt Unfallfahrer nach seiner Flucht

Auf der L 3244 Wanfried in Richtung Völkershausen zu einem Verkehrsunfall, wobei die Außenspiegel beider Fahrzeuge beschädigt wurden.
Polizei ermittelt Unfallfahrer nach seiner Flucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.