Es geht um ,Monäääii’

Am Equal-Pay-Day wurde informiert und herzhaft gelachtVon INES VOLLMERHessisch Lichtenau. Wer sich am Montagmorgen gewundert hat, dass einige Fr

Am Equal-Pay-Day wurde informiert und herzhaft gelacht

Von INES VOLLMER

Hessisch Lichtenau. Wer sich am Montagmorgen gewundert hat, dass einige Frauen mit einer roten Stofftasche zur Arbeit kamen, braucht sich keine Sorgen machen. Im Gegenteil, die roten Taschen symbolisieren den Gehaltsmissstand zwischen Frauen und Mnnern. Denn am vergangenen Freitag war Equal-Pay-Day (E-P-D), an dem auch die roten Taschen als Zeichen an die anwesenden Frauen verteilt wurden. An diesem jhrlich statt findenden Tag wird auf die Gehaltsunterschiede zwischen Mann und Frau hingewiesen. Dieses Jahr haben die Frauen erst am 26. Mrz soviel verdient, wie die Mnner bereits am 31. Dezember erwirtschaftet hatten, machte Heike Wilke von den Hollefrauen und der Kulturfdergemeinschaft aufmerksam.

Und im Vergleich zum letzten Jahr sei die Quote noch schlechter geworden, denn in 2009 war der Equal-Pay-Day bereits am 22. Mrz. Neben den Hollefrauen, war auch ein Stand der Grnen mit Sigrid Erfurth in der Vorhalle des Brgerhauses vertreten, die brigens vergangenes Jahr den Tag in Witzenhausen ausgerichtet hatten. Es ist aber keineswegs eine Angelegenheit einer Partei, dieses Thema ist eine parteibergreifende Geschichte, betonte Wilke weiter. Neben den Stnden, unter anderem auch von Grone konnte man sich in einer Fotoausstellung der Hollefrauen ber Frauen in der Arbeitswelt am Beipiel von Lichtenau e.V. informieren. Im Rahmen des Hessentages 2006 wurde diese in Zusammenarbeit mit dem Gleichstellungsbro in mhevoller ehrenamtlicher Arbeit erstellt. Christa Altmann von den Hollefrauen fhrte durch die Fotos und machte an einigen Zahlen klar, dass die Frau immer noch fr Familie einen Karriereknick hin nimmt. Teilzeit wird deshalb von Frauen oft mehr genutzt.

Klar zu erkennen ist auch, dass obwohl prozentual erheblich weniger Mnner bei Lichtenau e.V. und der Orthopdischen Klinik angestellt sind, sie trotzdem mehr in Fhrungspositionen zu finden sind. Nachdem man sich in der Vorhalle grndlich informieren konnte, begaben sich die Besucher auf ihre Pltze um allerfeinstes Kabarett mit Petra Frster zu genieen. Wir haben uns anlsslich des E-P-D fr Kabarett entschieden. Es ist nicht so ernst, bleibt aber trotzdem nachhaltig im Gedchtnis, erklrt Heike Wilke, die die Veranstaltung mit den Worten Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt, erffnete. Petra Frster, die seit 20 Jahren auf der Bhne steht, begeisterte das Publikum von der ersten bis zur letzten Minute. Mit verblffend wenigen Accessoires schlpfte sie innerhalb von Sekunden in die verschiedensten Rollen. Von der Putzfrau bis zu Tom, dem Queen-Mann, der in eine Frauenrolle schlpft, weil weibliche Models einfach viel mehr Geld verdienen, beherrrschte sie ihre Mimik und Gestik perfekt.

Das abwechslungsreiche Programm Mit Herz und Hirn brachte auch die Mnner im Saal zum Lachen. In der Lehre von Monii (Money) lehrte sie: Lieber echtes Geld und falsche Freunde, als umgekehrt oder sie gab am Menstruations-Sorgentelefon Tipps, wie die Tage zu berstehen sind und bot ein Schmerz-Entkrampfungsmanadala als Bildschirmschoner fr den PC an. Lachtrnengarantie zu hundert Prozent gegeben. Genauso wie die Erinnerung an den diesjhrigen Equal-Pay-Day.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Waldkappels Freibad bietet viel Abkühlung

In Waldkappels Freibad gibt es eine ganze Menge für die Besucher - eigentlich alles Was man braucht
Waldkappels Freibad bietet viel Abkühlung

Freibad in Sontra wieder geöffnet

Corona-Pandemie sorgt für verspäteten Saisonbeginn
Freibad in Sontra wieder geöffnet

Sonderimpfung mit AstraZeneka - Ab 28. Juni gibt es Impfungen ohne Termin

Im Impfzentrum Eschwege können sich Menschen des Werra-Meißner-Kreises impfen lassen
Sonderimpfung mit AstraZeneka - Ab 28. Juni gibt es Impfungen ohne Termin

Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Christoph Bergner, Betreiber des Camping Parks am Meinhardsee, hat den dortigen Badebetrieb abgemeldet. Gründe sind unter anderem rückläufige Besucherzahlen und der …
Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.