Genossen helfen Haiti

Dem spontanen Aufruf von SPD-Unterbezirksvorsitzeden Dirk Oetzel folgend, spendeten die Gste des gemeinsamen Neujahrsempfanges des SPD-Stadtverb

Dem spontanen Aufruf von SPD-Unterbezirksvorsitzeden Dirk Oetzel folgend, spendeten die Gste des gemeinsamen Neujahrsempfanges des SPD-Stadtverbandes Wanfried und des SPD-Unterbezirks Werra-Meiner in Vlkershausen 340 Euro fr die Opfer des Erdbebens in Haiti.

Der Betrag wurde durch Michael Roth (MdB), Lothar Quanz (MdL), Dieter Franz (MdL) und Dirk Oetzel kurzerhand auf 500 Euro aufgerundet.

Das Geld soll an die Initiatoren der Aktion Werra-Meiner hilft Haiti bergeben werden. SPD-Unterbezirksvorsitzender Dirk Oetzel und SPD-Stadtverbandsvorsitzender Frank Susebach bedanken sich bei allen Spenderinnen und Spendern fr ihre Untersttzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Daniela K. aus Eschwege wird vermisst

Die Polizei bittet um Hinweise zum Aufenthaltsort der 27-Jährigen.
Daniela K. aus Eschwege wird vermisst

Kulturelle Vernetzung: Hotel Hohenhaus bringt Bachfest und Hersfelder Festspiele zusammen

Drei Partner haben sich für eine ungewöhnliche Zusammenarbeit gefunden. Peter Niemann, Direktor des Schlosshotels Hohenhaus, der Intendant der Bad Hersfelder Festspiele, …
Kulturelle Vernetzung: Hotel Hohenhaus bringt Bachfest und Hersfelder Festspiele zusammen

Dinge nicht einfach wegwerfen: Onlineportal „Tausch hier" wurde zu „Schenk hier"

Beim Online-Portal des Werra-Meißner-Kreises steht nicht mehr das Tauschen, sondern das Schenken im Vordergrund. Daher wurde nun auch der Name von „Tausch hier" in …
Dinge nicht einfach wegwerfen: Onlineportal „Tausch hier" wurde zu „Schenk hier"

Kindergarten besuchte Kuhstall von Bauer Stück

Die Jüngsten sollen gesunde Ernährung lernen und wo die Lebensmittel herkommen
Kindergarten besuchte Kuhstall von Bauer Stück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.