Gentechnik-Protest

Studenten machen whrend der Aktionrsversammlung der KWS Saat AG mobilWitzenhausen/Einbeck. Bereits von weitem waren sie zu hren: die

Studenten machen whrend der Aktionrsversammlung der KWS Saat AG mobil

Witzenhausen/Einbeck. Bereits von weitem waren sie zu hren: die rhythmischen Sambatrommeln der jungen Arbeitsgemeinschaft buerliche Landwirtschaft (jAbL). Damit wurden Mitte Dezember die Protestaktionen zur Hauptversammlung des Gentechnikriesen KWS Saat AG stimmungsvoll eingeleitet. Denn nicht nur die trommelnden Buerinnen und Bauern der jAbL sorgten im Sdniederschsischen Einbeck fr ein buntes Protestbild, auch die Initiative Witzenhuser Agrar-Studierende, Landwirte und Grtner fr eine gentechnikfreie Landwirtschaft haben sich einiges einfallen lassen.

Gebtechnikrben kleingehckselt

Hiermit erklre ich: Gentechnikrben der KWS gefhrden die Umwelt Gerichtsdiener schreite zur Tat, urteilt der als Richter verkleidete Agrarstudent Christian Bayer von einem Traktoranhnger aus. Beide Gerichtsdiener handeln ohne Umschweife, holen eine der KWS-Gentechnikrben aus einer groen Kiste und vernichteten sie in der Gentechnik-Rben-Hckselmaschi-ne.

Wir wollten mit dieser Aktion darauf hinweisen, dass die Agro-Gentechnik nicht nur unzhlige Risiken fr Mensch und Umwelt birgt sondern, dass fr Konzerne wie KWS auch eine hohes wirtschaftliches Risiko besteht resmiert Christian Bayer, der vor seinem Studium bereits eine Lehre zum Landwirt abschlieen konnte. Konkret gemeint ist mit dieser Aussage ein Richterspruch aus dem August dieses Jahres. US-Richter Jeffrey White hatte damals erklrt, die Gentechnik-Rbe H7-1 der KWS habe keine ausreichenden Sicherheitsprfungen durchlaufen und drfen in den USA nicht mehr angebaut werden, bis neue Studien vorliegen.

Doch nicht nur das Gerichtsurteil aus den USA war Inhalt der Protestaktionen zur KWS Hauptversammlung. Jens Reckert,, der sein Studium an der Universitt Kassel bereits abschlieen konnte, verteilte verkleidet als Weihnachtsmann gentechnikkrtische Geschenke an die Aktionrinnen und Aktionre des Einbecker Unternehmens. Wir wollen mit unseren Geschenken klar machen, dass die Gentechnik in der Landwirtschaft, auer fr wenige Konzerne, keinerlei Nutzen hat, so Reckert. Er ist davon berzeugt: Wir haben mehr als genug ackerbauliche und pflanzenbauliche Manahmen, um aktuelle und zuknftige Probleme in der Landwirtschaft zu lsen die Gentechnik brauchen wir nicht.

Ob er und die ganze Initiative Witzenhuser Agrar-Studierende, Landwirte und Grtner fr eine gentechnikfreie Landwirtschaft mit ihrer Meinung auf der aktuell noch laufenden Hauptversammlung auf viel Zuspruch stoen werden, ist fraglich. Trotzdem werden es die angehenden Agrarwissenschaftler/Innen weiter versuchen. Wir halten Aktien der KWS, um auf der

Hauptversammlung sprechen zu knnen fnf meiner MitstreiterInnen sind gerade drinnen und halten ihre Redebeitrge berichtet Jens Reckert abschlieend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Kassel

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger

Drei bislang unbekannte Täter haben am gestrigen Sonntagabend in der Straße „Roßpfad“ in Kassel-Wolfsanger offenbar einen 17-Jährigen beraubt und verletzt.
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Homberg-Mörshausen: Schäferhund durch Messerstich getötet
Kassel

Homberg-Mörshausen: Schäferhund durch Messerstich getötet

Polizei leitet Ermittlungsverfahren ein.
Homberg-Mörshausen: Schäferhund durch Messerstich getötet
Heinevetter geht, Morawski kommt: MT Melsungen verpflichtet polnischen Nationaltorwart
Kassel

Heinevetter geht, Morawski kommt: MT Melsungen verpflichtet polnischen Nationaltorwart

Die MT Melsungen und Silvio Heinevetter (37) gehen ab kommender Saison getrennte Wege. Denn die MT Melsungen setzt zur neuen Saison den Prozess der Verjüngung ihres …
Heinevetter geht, Morawski kommt: MT Melsungen verpflichtet polnischen Nationaltorwart
Erneut großer Andrang im Impfzentrum des Landkreises
Kassel

Erneut großer Andrang im Impfzentrum des Landkreises

Calden: Impfangebot des Impfzentrums Calden wird stark nachgefragt
Erneut großer Andrang im Impfzentrum des Landkreises

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.