Geschichte zum Feiern

+

Großalmerode. Der Geschichtsverein plant ein Weinfest im Museum.

Großalmerode. Ein Weinfest im Museum, das ist einer der Punkte, die der Geschichtsverein Großalmerode in diesem Jahr im Programm hat. Das Weinfest soll im November zum ersten Mal im Glas- und Keramikmuseum gefeiert werden. Natürlich finden auch schon früher im Jahr Veranstaltungen des Vereins statt.

So wird vom 5. April bis 18. Mai eine Fotoausstellung zum 40-jährigen Bestehen des Städtepartnerschaftsvereins unter dem Motto "Sammeln verbindet" stattfinden. Einen besonderen Programmpunkt bildet die Ausstellung über die Porzellanherstellung in der Faulbach mit dem Titel "Das weisse Gold vom Hirschberg. Die Porzellanmanufaktur Großalmerode". Die Ausstellung wird von Juni bis Oktober zu sehen sein.

Das Highlight des Jahres bildet jedoch das Wochenende zum "Blauen Sonntag", das vom 5. bis 7. September stattfindet. In den vergangenen Jahren war das fest ein Besuchermagnet, da viele die Atmosphäre des Museumsgartens genossen, wo es neben kulinarischen Köstlichkeiten auch immer zahlreiche Keramikprodukte und andere Dinge zu kaufen gab. In diesem Jahr wird zudem eine Betriebsbesichtigung der 2Schneiderfabrik Gerhard u. Ernst Goebel GmbH" angeboten.

Neuer Vorstand

Neben dem neuen Programm wurde auf der Jahreshauptversammlung des Geschichtsvereins dann auch noch der neue Vorstand gewählt. Der Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen: 1. Vorsitzende ist Ute Harder, 2. Vorsitzender ist Wolf Göbel, Kassierer ist Herbert Kuhrmann und Schriftführer ist Gerhard Traube. Als Beisitzer wurden Hans Jürgen Schneider, Hans Peter Koch und Gudrun Fuldan gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auto erfasst Fußgängerin

Am gestrigen Samstagnachmittag wurde eine Fußgängerin leicht verletzt, nach dem sie von einem Auto erfasst wurde.
Auto erfasst Fußgängerin

Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Ein Großeinsatz in der Tunnelröhre in Küchen wurde als Szenario durchgespielt.
Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Rund 200 Menschen folgten am Mittwoch dem Aufruf des Aktionsbündnisses „Bunt statt braun“ zu einer Mahnwache gegen Gewalttaten von rechts und für mehr Demokratie.
Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Planungen zum WERRAGrenzPark in Herleshausen schreiten voran

Wenn die Fördermittel genehmigt werden und damit das Geld für die Umsetzung zusammen ist, könnte der WERRAGrenzPark in Herleshausen im Mai 2021 eröffnen.
Planungen zum WERRAGrenzPark in Herleshausen schreiten voran

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.