Gewalt vermeiden - Streitschlichter an Sontras Gesamtschule im Einsatz

+

Sontra. Hilfe und Rat besonders für die jüngeren Schüler.

Sontra.Bereits seit Ende November gibt es wieder Streitschlichterinnen und Streitschlichter an der Adam-von-Trott-Schule in Sontra. Gemeinsam hatten Lehrerin Ulrike Feller und Schulsozialarbeiter Benjamin Franke eine dreitägige Ausbildung im Jugenddorf Hoher Meißner organisiert und durchgeführt. Am Ende kamen dabei neun motivierte und ambitionierte Streitschlichter/innen heraus, die in Kürze ihre Arbeit aufnehmen werden. Die Verantwortlichen waren sehr erfreut darüber, dass die interessierten Jugendlichen aus insgesamt drei verschiedenen Klassen (10aR, 8bR, 8bG) kamen und sich gleichstark aus Jungs und Mädchen zusammen setzten.

Die frisch ,gebackenen’ Streitschlichter wurden sogleich den Schülern der Förderstufenklassen vorgestellt, da es vor allem diese sind, die wegen Streitigkeiten häufiger Rat und Hilfe benötigen. Aber auch für alle anderen Schüler sind die Schlichter da. Ausgebildet wurden die Streitschlichter darin, wie man professionell ein ,Mediations’ - (Schlichtungs-) - Gespräch führt und welche Hintergründe Streitereien und Konflikte haben können.

Des Weiteren haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem ,4-Ohren-Modell’ und dem ,Eisbergmodell’ Kommunikationsmodelle kennengelernt, die Aufschluss über verschiedene Konfliktursachen geben können. Durch Rollenspiele wurden darüber hinaus erste Eindrücke gewonnen, wie man erfolgreich Streitgespräche zu einem konstruktiven Ausgang führen kann.

Geplant ist, für das zweite Halbjahr gemeinsam mit den neuen Streitschlichter/innen zusätzlich noch ,Streitlotsen’ in den Förderstufenklassen auszubilden. Dann hieße es für die Streitschlichter/innen, ihr neu erworbenes Wissen und ihre Kompetenzen an andere weiter zu vermitteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Ein Großeinsatz in der Tunnelröhre in Küchen wurde als Szenario durchgespielt.
Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Rund 200 Menschen folgten am Mittwoch dem Aufruf des Aktionsbündnisses „Bunt statt braun“ zu einer Mahnwache gegen Gewalttaten von rechts und für mehr Demokratie.
Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Planungen zum WERRAGrenzPark in Herleshausen schreiten voran

Wenn die Fördermittel genehmigt werden und damit das Geld für die Umsetzung zusammen ist, könnte der WERRAGrenzPark in Herleshausen im Mai 2021 eröffnen.
Planungen zum WERRAGrenzPark in Herleshausen schreiten voran

Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Bis zum 18. November 1989, 6 Uhr, waren Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen durch eine Grenze getrennt. Dieses 30-jährige Jubiläum will man nun gemeinsam feiern.
Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.