Es gibt was zu feiern – Feuerwehrjugend wird 50 Jahre alt und lädt alle zur Party ein

+

Gertenbach. Das kommende Wochenende steht in Gertenbach im Zeichen des 50. Geburtstages der Jugendfeuerwehr. Am 2. Juni 1962 gründete der damalige Or

Gertenbach. Das kommende Wochenende steht in Gertenbach im Zeichen des 50. Geburtstages der Jugendfeuerwehr. Am 2. Juni 1962 gründete der damalige Ortsbrandmeister Heinrich Wolf die Gertenbacher Jugenfeuerwehr mit 12 Mitgliedern.Heute betreut Jugendfeuerwehrwart Gerhard Baumann, mit tatkräftiger Unterstützung zahlreicher Aktiven, zwischen 20 und 35 Jungen und Mädchen. Im Schnitt werden pro Jahr zirka 5.000 bis 6.000 Stunden Ausbildung und allgemeinde Jugendarbeite geleistet.

Da harte Arbeit auch belohnt werden sollte und haben sich die Kameraden der  Feuerwehr, die ebenfalls feiern, nämlich ihren 85ten, zusammen mit dem Feuerwehrnachwuchs ein ordentliches Programm am Samstag und Sonntag, 21. und 22. Juli, für das gesamte Dorf sowie Freunde und Bekannte aus nah und fern einfallen lassen.

Spaß und Bewegung

Der Samstag startet um 9.00 Uhr mit den Jubiläumsspielen im Ort mit anschließender Siegerehrung um 13 Uhr. Ab 15 Uhr laden die Feuerwehrkameraden zu Kaffee und Küche und ab zirka 16 Uhr zum Kindertanz der Zappelmännern ein. Am Abend wird es ab 17 Uhr deftig mit Leckerem vom Grill und musikalisch mit den Gordon Pikes und ihren Dudelsäcken. Dj Andre sorgt bis in die Nacht für das musikalische Rahmenprogramm und ab 15 Uhr die Unterhaltung der Jüngsten mit Kinderspielen.

Der Sonntag ist dem Geselligen gewidmet. Um 9.15 Uhr wird zum Festgottesdienst gebeten mit anschließender Feierstunde ab 10 Uhr. Gegen 11.30 Uhr gehts zum zünftigen Frühschoppen mit den Eichenbergern und Hexenessen. Ab 12 Uhr wird es dann noch mal sportlich dem Human-Table-Soccerturnier (Lebenkicker). Gegen 15 Uhr ist zum Abschluss die Bekanntgabe der Tombolagewinner geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.