„Es gibt keine Zufälle“

Der Hospizdienst in Hessisch Lichtenau erhielt jetzt von der Zahnarztpraxis ...in aller Munde von Thorsten Freitag, Mark Friedewald und Helmut Hartwig

Der Hospizdienst in Hessisch Lichtenau erhielt jetzt von der Zahnarztpraxis ...in aller Munde von Thorsten Freitag, Mark Friedewald und Helmut Hartwig eine Spende in Höhe von 1.600 Euro. Das Geld stammt aus einer Aktion, bei der die Patienten der Praxis ihr altes Zahngold spendeten (der MARKTSPIEGEL berichtete).

Insgesamt kamen durch die Aktion über 14.000 Euro zusammen, die von der Praxis an gemeinnützige Einrichtungen gespendet werden. Der Hospizdienst begleitet Menschen, die im Sterben liegen. Auf ihrem letzten Weg werden diese von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Hospizdienstes begleitet.

Um diese Aufgabe erfüllen zu können verfügt der Hospizdienst über einen sogenannten "Hospizkoffer", wie es die Leiterin des Dienstes, Petra Lautenbach bei der Spendenübergabe erklärte.

In diesem Koffer befinden sich unterschiedlichste Gegenstände, die den Betreuern bei der Begleitung der sterbenden helfen, wie etwa ein Gesangsbuch für alte Volkslieder. Denn viele Ältere Menschen kennen diese Lieder noch und fühlen sich meist in der Zeit zurück versetzt, wenn sie diese hören oder selbst mitsingen.

Mit dem Geld konnte man nun den Koffer weiter füllen. Auf die Idee, dem Hospizdienst den Betrag zu spenden kam die Zahnarztpraxis durch Birgit Simon. Sie war Anfang des Jahres zur Routine Untersuchung bei Dr. Helmut Hartwig und berichtete ihm davon.

Da man in der Praxis gerade darüber nachdachte, an welche Einrichtungen man Spenden könnte, es sollten Einrichtungen für alle Generationen bei den Spendenempfängern dabei sein, kam Simon gerade richtig. "So etwas kann einfach kein Zufall sein", erklärt sie.

Und so bewies Simon, dass ein Zahnarztbesuch immer richtig ist, da waren sich die ehrenamtlichen Helferinnen Brunhilde Spieler, Birgit Simon, Andrea Siegner, Petra Schmitt und Antje Zoubek.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu Eichenberg: Vollsperrung der Bundesstraße 80 ab dem 6. januar
B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Polizei nimmt 21-Jährige fest. Der hatte 1,2 Promille im Blut.
Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Bessere Verbindungen in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg und ganz Großalmerode mit Mobilfalt
Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.