Goldmedaille für „Tubecut“ an Georg Sahm

+

Eschwege/Frankfurt am Main. Sieger des M+E Nachwuchswettbewerb „Meine Zukunft“ stehen fest.

Eschwege/Frankfurt am Main. Die Gewinner des Innovationswettbewerbs "Meine Zukunft" der Metall- und Elektro-Industrie und des Arbeitgeberverbandes Hessenmetall stehen fest. Die Preise wurden in vier Kategorien vergeben. Das Team der Georg Sahm GmbH & Co. KG, Eschwege sicherte sich mit dem "Tubecut" den Sieg im Bereich Produktionsablauf und Logistik.

In der betriebseigenen Montage werden durch neue Produkte regelmäßig unterschiedliche Losgrößen an Pneumatikschläuchen benötigt. Die drei Auszubildenden René Rimbach, Marco Dietrich und Nick Degenhardt haben unter der Projektbetreuung ihres Ausbilders Jürgen Rabe mit dem "Tubecut" eine Maschine entwickelt, die den Abläng- und Schneidvorgang vollautomatisch ausführt. Durch die innovative Lösung können Kosten für das Unternehmen eingespart und so den Mitarbeitern mehr Zeit für andere Projekte verschafft werden.

Mit dem Projekt haben die Auszubildenden eine überzeugende Rationalisierungsinvestition für alle Bereiche getätigt, die jeder Mitarbeiter mit einem einfachen Bedienkonzept anwenden kann. Die Präsentation war vielseitig, kreativ und ansprechend. In einem einleitenden Rollenspiel erklärten die Jugendlichen nachvollziehbar, wie die Schnittstelle Mensch und Maschine funktioniert. Der "Tubecut" ersetzt mühsame Handarbeit durch eine pragmatische, maschinelle Lösung.

Zwölf Teams und drei Einzelkämpfer im Wettbewerb Im Rahmen des Innovationswettbewerbs waren die Auszubildenden und Trainees der 530 Hessenmetall-Mitgliedsunternehmen aufgerufen, Ideen zu entwickeln, die ihre Unternehmen erfolgreicher machen. Äußerst kreative und erfolgversprechende Projekte sind dabei heraus gekommen, die die Jury so manches Mal in Erstaunen versetzt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mandolinen- und Gitarrenverein aus Wickenrode gewinnt Hessischen Orchesterwettbewerb

Con Favore, das Hauptorchester des Mandolinen- und Gitarrenvereins 1923 Wickenrode e.V., siegte beim Hessischen Orchesterwettbewerb am zweiten Novemberwochenende in …
Mandolinen- und Gitarrenverein aus Wickenrode gewinnt Hessischen Orchesterwettbewerb

Bad Sooden-Allendorf feiert den 250. Geburtstag Beethovens

BSA hört Beethoven: Unter diesem Motto steht die Stadt im kommenden Jahr, wenn sich der Geburtstag von Ludwig van Beethoven zum 250. Mal jährt.
Bad Sooden-Allendorf feiert den 250. Geburtstag Beethovens

Gestüt Altefeld blickt auf 100-jährige Geschichte zurück

Die Geschichte des Gestüts Altefeld begann im Jahr 1919.
Gestüt Altefeld blickt auf 100-jährige Geschichte zurück

Karatekämpferin Renée Stein aus Herleshausen ist Sportlerin des Jahres

Weltranglistenerste, deutsche Meisterin und Vize-Europameisterin im Karate, Renée Stein, wurde zur Sportlerin des Jahres geehrt.
Karatekämpferin Renée Stein aus Herleshausen ist Sportlerin des Jahres

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.