Großer Einblick für die Kleinen

Eschenstruth. Kürzlich für die Kinderfeuerwehr von Eschenstruth zum Roten Kreuz nach Hessisch Lichtenau, wo man von den Betreuuern begrüßt wurde.Z

Eschenstruth.Kürzlich für die Kinderfeuerwehr von Eschenstruth zum Roten Kreuz nach Hessisch Lichtenau, wo man von den Betreuuern begrüßt wurde.Zuerst lernte man, wie man einen Fingerkuppen-Verband, anlegt. Der Kopfverband wurde dann ersteinmal an der Puppe Tom geübt, bevor man sich die Köpfe gegenseitig in der Gruppe bandagierte. Im Anschluss wurde der Kinderfeuerwehr noch die Rettungswache gezeigt.

In einem Raum stand eine Puppe wo man die inneren Teile rausnehmen konnten. Und so probierte man gemeinsam für Leber, Magen, Lunge und Nieren den richtigen Platz zu finden. Am Ende schaffte man das dann auch, doch es war für die Gruppe schwerer als gedacht. Sogar ein Notarzt war vor Ort und erklärte den Kindern den Rettungswagen, doch die Kinder wussten auch schon eine menge. Zum Schluss wurde noch an einer Puppe ausprobiert wie man eine Herz- Lungen Wiederbelebung durchführt. Am Ende waren die Kinder froh über den Einblick in die Rettungswache sowie die Arbeit, die man dort leistet.     Foto: Privat

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Der Luchs als Haustier

Wie viel Mensch vertragen Luchs, Wildkatze und Co? Reichensachsen/Werra-Meißner. "Hessenweit gibt es Konflikte mit Mountainbikern", machte
Der Luchs als Haustier

Sachbeschädigung in Eschweger Zoohandlung endet für Fische tödlich

Eine Scheibe der Zoohandlung in der Forstgasse wurde gestern Nacht eingeschlagen, der Stein zerstörte auch ein Aquarium.
Sachbeschädigung in Eschweger Zoohandlung endet für Fische tödlich

Vier Einrichtungen planen Workshop gegen Gewalt an Frauen

Die Bundespolizei, der „Runde Tisch gegen Häusliche Gewalt", das Gleichstellungsbüro und der Verein „Frauen für Frauen, Frauen für Kinder" haben für den 27. November …
Vier Einrichtungen planen Workshop gegen Gewalt an Frauen

Unternehmerpaar aus Eschwege plant neues Hotel an der Werra

Auf „Müllers Weiden" an der Werra in Eschwege soll ein neues Hotel entstehen. Bis Ende 2020 wollen die Unternehmer Sabine und Dieter Kühnemund das Projekt verwirklichen.
Unternehmerpaar aus Eschwege plant neues Hotel an der Werra

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.