Großes Glück im ,kleinen Glück’

Nach Brand: Familie Ziran erhielt einen ganzen Batzen Spielzeug von einem Unternehmerehepaar aus SchwebdaVon SONJA LIESEEschwege. Nachdem es im Novemb

Nach Brand: Familie Ziran erhielt einen ganzen Batzen Spielzeug von einem Unternehmerehepaar aus Schwebda

Von SONJA LIESE

Eschwege. Nachdem es im November bei Familie Ziran in Schwebda gebrannt hat, ist nichts mehr wie es mal war. Kein Mbelstck, kein Spielzeug, nicht einmal die Kleidung hat in der Flammenhlle berlebt. Und was nicht verbrannt ist, wurde unter Wasser gesetzt und somit auch unbrauchbar. Das Einzige, was der fnfkpfigen Familie blieb, war die Kleidung, die sie am Leibe trug.

Betroffen von dem Schicksal, kam viel Untersttzung von auen. Der Brgermeister, die Kirchengemeinde und auch aus der Bevlkerung wurde uns viel Hilfe angeboten, so die junge Mutter Katheeraya Ziran, die mit ihrem Mann Markus und den Kindern Alyssa (1,5 J.), Niclas (4) und Vanessa (9) von einem Tag auf den anderen auf der Strae stand. Die Familie kam zunchst bei den Groeltern unter und hat nun ein Haus angemietet, berichtet Thomas Werning, der mit seiner Frau Birte den Kinderladen ,Das kleine Glck betreibt und von dem Schicksal der Zirans sehr betroffen war. Die groe Tochter geht mit unserem Sohn zur Schule, so Werning, und so war es auch fr uns selbstverstndlich, dass wir alle Hebel in Bewegung setzen werden, um der Familie zu helfen.

Gesagt, getan. Thomas Werning nahm Kontakt zu Spielzeugfirmen auf und berichtete ber das traurige Schicksal direkt vor Weihnachten. Und die Firmen lieen sich wirklich nicht lumpen. Insgesamt haben wir Spielsachen, ein Kinderbett, Bcher, Bettwsche, eben alles bekommen, was fr Kinder schn und wichtig ist und das im Wert von 1.500 Euro, so Werning, der nur zu gut nachvollziehen kann wie schlimm es gerade fr die Kinder ist, dass sie ihr gesamtes Spielzeug verloren haben.

Von daher kam Katheeraya Ziran mit Tochter Alyssa gerne zur bergabe des wirklich grozgigen Geschenkes. Vielleicht knnen wir dann gleich noch ein paar Geschenke einpacken fr Weihnachten. Denn Spielsachen sind das, was meinen Kinder am meisten fehlt, so die Mutter, die sich nochmal ganz herzlich bei den Wernings bedankte. Denn auch wenn der Laden ,Das kleine Glck heit, hat Familie Ziran an diesem Tage wahrlich groes Glck erfahren.

Mehr zum Kinderladen ,Das kleine Glck knnen Sie brigens auch unter www.kinderlampenland.de erfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander
Kassel

Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander

Wegen Sturmschäden sind bisher einige Linien und Strecken nicht befahrbar
Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht
Kassel

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht

Am Dienstagmittag wurden Rettungskräfte und die Polizei zu einer Flüchtlingseinrichtung in der Frankfurter Straße in Kassel gerufen, nachdem dort ein Mitarbeiter mit …
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht
Versuchter Mord in Vellmar: Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest
Kassel

Versuchter Mord in Vellmar: Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest

Ermittlungserfolg der „AG Ahne“: Drei Tatverdächtige nach versuchtem Mord in U-Haft
Versuchter Mord in Vellmar: Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.