Großzügige Spende für den Wildpark

Carolla Stückrath von der Firma Stückrath in Sontra hat zusammen mit ihrem Team auf dem Martinsmarkt Kartoffelpuffer für den Bergwildpark Meißner gebacken. Zur Spendenübergabe kam sie nach Germerode und überreichte (v.li.) Karlheinz Giesen, Harald Zindel, Wilfried Eberhardt und Bürgermeister Friedhelm Junghans einen Betrag von 250 Euro. Foto: Liese
+
Carolla Stückrath von der Firma Stückrath in Sontra hat zusammen mit ihrem Team auf dem Martinsmarkt Kartoffelpuffer für den Bergwildpark Meißner gebacken. Zur Spendenübergabe kam sie nach Germerode und überreichte (v.li.) Karlheinz Giesen, Harald Zindel, Wilfried Eberhardt und Bürgermeister Friedhelm Junghans einen Betrag von 250 Euro. Foto: Liese

Germerode. Die Firma Stückrath hat für den Bergwildpark Meißner Kartoffelpuffer gebacken und übergab nun die Spende an den Förderverein.

Germerode. Die aktuelle Lage des Bergwildparks Meißner ist auch an der Firma Stückrath Elektro in Sontra nicht vorbeigegangen. Und so stellte das Team um Geschäftsführerin Carolla Stückrath im Kartoffeldorf einen Stand auf und backte zugunsten des Wildparks Kartoffelpuffer. "Den Erlös wollten wir gerne spenden und daher haben wir uns kurzfristig dazu entschieden, das Geld nach Germerode zu geben", so Stückrath, die zur Übergabe in den Berwildpark kam, um die Spende an den Vorsitzenden des Fördervereins Harald Zindel und seine Crew zu übergeben. "Wir bedanken uns recht herzlich und werden dieses Geld zu 100 Prozent dem Bergwildpark zugute kommen lassen", so Zindel, der die 250 Euro gerne in zukünftige Projekte investieren möchte.

Und auch Bürgermeister Friedhelm Junghans freute sich über den Geldsegen für den Förderverein. "Wir stoßen jetzt an finanzielle Grenzen. Dass wir damit an die Öffentlichkeit gegangen sind, war auch eine Art Hilferuf", so Junghans. Der ist bei Carolla Stückrath angekommen – genau wie bei vielen anderen auch. "Wir hätten durchaus noch viel mehr Kartoffelpuffer verkaufen können, aber mit so einem Andrang hätten wir nicht gerechnet", so Stückrath, die als Dank für die großzügige Spende eine Familiendauerkarte für den Bergwildpark von Harald Zindel überreicht bekam.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Gehölzarbeiten bei Bad Sooden-Allendorf könnten zu Verkehrsbehinderungen führen

Morgen werden im Bereich Der L 3464 und L 3239 Gehölzarbeiten durchgeführt.
Gehölzarbeiten bei Bad Sooden-Allendorf könnten zu Verkehrsbehinderungen führen

Jetzt geht es in die Fläche: Impfzentrum Fritzlar öffnet am 9. Februar

Das Impfzentrum in Fritzlar soll am 9. Februar endlich seine Türen öffnen. Die Terminvergabe erfolgt weiterhin zentral über das Land Hessen, so dass derzeit noch nicht …
Jetzt geht es in die Fläche: Impfzentrum Fritzlar öffnet am 9. Februar

„hr3 Partypapst" Peter Lack eröffnet das Johannisfest in Eschwege

Am Johannisfest-Donnerstag steht Peter Lack, hr3-Moderator und DJ, auf der Bühne im Festzelt.
„hr3 Partypapst" Peter Lack eröffnet das Johannisfest in Eschwege

Nicht aus Angst Zuhause bleiben: Zahl der Einlieferungen am Klinikum Eschwege geht zurück

Die Zahlen der Einlieferungen im Klinikum Werra-Meißner am Standort Eschwege sind drastisch zurückgegangen. Das berichtet der ärztliche Direktor Dr. Peter Schott. Er …
Nicht aus Angst Zuhause bleiben: Zahl der Einlieferungen am Klinikum Eschwege geht zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.