,Grün, die Farbe der Hoffnung’

Freitagabend platze die umgebaute VR-Bankfiliale in der Poststrae in Hessisch Lichtenau aus allen Nhten. Denn der rund dreimonatige Umbau

Freitagabend platze die umgebaute VR-Bankfiliale in der Poststrae in Hessisch Lichtenau aus allen Nhten. Denn der rund dreimonatige Umbau ist beendet und man lud ein, um das Prachtstck ,Marktplatz VR-Bank vorzustellen. Und tatschlich fllte sich der SB- sowie Beratungsbereich so schnell, dass sich am Eingang, wo keine geringeren als die Vorstnde Stefan Fross und Uwe Linnenkohl die Gste begrten, eine regelrechte Warteschlange bildete.

Natrlich war auch das gesamte Team der Filiale mit anwesend um die Gste herzlich zu begren. Unter das Publikum und auch die spteren Festredner mischten sich auch Hessisch Lichtenaus Brgermeister Jrgen Herwig und Landrat Stefan Reu, die sich sehr beeindruckt von der groen Vernderung der Rumlichkeiten zeigten.

Stefan Fross betonte in seiner Begrungsrede, dass es immer wieder schn sei Landrat Reu auch auf so einer Veranstaltung einer Genossenschaftsbank begren zu drfen und somit auch die Entwicklung der VR-Bank begleitet werden wrde.

Neben seinen Danksagungen wrdigte er auerdem den langjhrigen Mitarbeiter Georg Amann, der leider zu frh von uns gegangen sei und begrte umso anerkennender seine Frau. Wir mchten Vernderungen gemeinsam mit Ihnen gestalten, von Mensch zu Mensch. Wir reichen Ihnen dazu die Hand, schloss Fross seine Worte ber den aus seiner Sicht gelungenen Umbau. Stefan Reu ging in seiner Rede auf die neue Farbgestaltung mit der Farbe grn ein und darauf, dass die Bevlkerung sich glcklich schtzen knne sogar mehrere VR-Bankfilialen als Ansprechpartner zur Verfgung zu haben.

Lassen Sie sich nicht unterkriegen, ermutigte er besonders in Richtung Stefan Fross und schloss mit den Worten, dass die Farbe grn auch fr die Zukunft wegweisend sein knne. Herwig erinnerte an die Anfnge der Bank und freute sich ber noch einen ,lebendigen Marktplatz neben dem Kirchplatz in der Mittelstadt.

Unter den Gsten befanden sich auerdem Uwe Schmidt mit seiner Frau Ilona von der Grtnerei Schmidt sowie Thomas Krause von Seeger Engineering, Dr. Carl Detlef Cornelius von der Kirchengemeinde und dem Lions Club Hessisch Lichtenau sowie viele Gste von auerhalb.

Wir sind stolz auf unsere Mannschaft, bedankte sich Uwe Linnenkohl bei dem Team und erffnete das Buffet und rege Gesprchsrunden ber das Marktplatzkonzept.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Unbekannte klauen in Niestetal 14 Gänse und schneiden einem Tier Kopf und Schwanz ab
Kassel

Unbekannte klauen in Niestetal 14 Gänse und schneiden einem Tier Kopf und Schwanz ab

Die Polizei und Gänse-Eigentümer Rainer Althans suchen Zeugen, die Verdächtige in der Fuldatal-Straße gesehen haben.
Unbekannte klauen in Niestetal 14 Gänse und schneiden einem Tier Kopf und Schwanz ab
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Alkoholisierter Mercedesfahrer durchbricht Zaun von<br/>Autohandel: Rund 15.000 Euro Schaden
Kassel

Alkoholisierter Mercedesfahrer durchbricht Zaun von
Autohandel: Rund 15.000 Euro Schaden

Der Pkw, an dem rund 5.000 Euro Schaden entstanden waren, musste von einem Abschleppunternehmen geboren werden. 
Alkoholisierter Mercedesfahrer durchbricht Zaun von
Autohandel: Rund 15.000 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.