HaLT zu Alkohol

Sinnvoller Umgang mit dem "Stoff"Werra-Meiner. HaLT Hart am Limit heit das Projekt der Fachstelle fr Suc

Sinnvoller Umgang mit dem "Stoff"

Werra-Meiner. HaLT Hart am Limit heit das Projekt der Fachstelle fr Suchtprvention, dass Kindern und Jugendlichen zwischen 11 und 17 Jahren den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol nher bringen soll. Extra hierfr wurde bereits im Mrz diesen Jahres eine halbe Stelle fr Dipl.-Sozialarbeiterin Tabea Bosch geschaffen, die den ,Kids, aber auch Freunden, Bekannten oder Verwandten, mit Rat und Tat zur Seite steht. Wir haben von dem Projekt gehrt, so der Vorsitzende von der Stifung Krankenhaus Frstenhagen, Gustav Prner, und haben das Engagement der Fachstelle fr Suchtprvention als durchweg positiv empfunden, so dass wir die 2.000 Euro heute gerne bergeben. Zur bergabe der Spende kamen neben Tabea Bosch und Gustav Prner natrlich auch der Leiter der Fachstelle fr Suchtprvention, Harald Nolte sowie Elsbeth Schwalm und Hans Gold aus dem Kuratorium der Stiftung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Kassel

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger

Drei bislang unbekannte Täter haben am gestrigen Sonntagabend in der Straße „Roßpfad“ in Kassel-Wolfsanger offenbar einen 17-Jährigen beraubt und verletzt.
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Homberg-Mörshausen: Schäferhund durch Messerstich getötet
Kassel

Homberg-Mörshausen: Schäferhund durch Messerstich getötet

Polizei leitet Ermittlungsverfahren ein.
Homberg-Mörshausen: Schäferhund durch Messerstich getötet
Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Fulda

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Gemeinsam feiern und genießen
Kassel

Gemeinsam feiern und genießen

Casseler Herbst-Freyheit: Viel Spaß und Attraktionen
Gemeinsam feiern und genießen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.