"Hans im Glück" beim Kaffeeklatsch

Der ehemalige Bundesfinanzminister Hans Eichel ist am Freitag, 2. August, zu Gast beim "Kaffeeklatsch" des heimischen Bundestagsabgeordneten

Der ehemalige Bundesfinanzminister Hans Eichel ist am Freitag, 2. August, zu Gast beim "Kaffeeklatsch" des heimischen Bundestagsabgeordneten Michael Roth in Meinhard-Grebendorf. Unter dem Titel "Hans im Glück?!" wird Eichel am 2. August um 16 Uhr im Grebendorfer Restaurant Kochsberg, Rede und Antwort stehen.

"Sechzehn Jahre Kasseler Oberbürgermeister, Acht Jahre Hessischer Ministerpräsident und sechs Jahre Bundesfinanzminister: Hans Eichel blickt auf eine beispiellose politische Karriere zurück. Seinem Nordhessen ist der Kasseläner immer treu geblieben. Und seiner Sozialdemokratie auch. Meine Gäste erwartet ein Gespräch über ein bewegtes politische Leben und über die Frage, ob es für Bundesfinanzminister eine Hölle gebe. Theo Waigel hat dies immer verneint: Schließlich hätten Finanzminister diese ja schon während ihrer Amtszeit erlebt", heißt es in der Einladung Roths zu diesem Kaffeenachmittag.

"Roths Kaffeeklatsch ist eine Veranstaltungsreihe, die ich seit Beginn dieses Jahres regelmäßig mit interessanten Gästen an unterschiedlichen Orten in meinem Wahlkreis anbiete", so Michael Roth. "Dabei sollen keine Fachreferate und Monologe im Mittelpunkt stehen, sondern gute Gespräche mit Gästen, die etwas zu erzählen haben", hofft Roth.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen. "Kaffee und Kuchen spendieren die Sozialdemokraten aus Meinhard, bei denen ich mich herzlich bedanke", freut sich Michael Roth über die tatkräftige Unterstützung.Wer dabei sein will, sollte sich vorher im Bad Hersfelder Bürgerbüro des Bundestagsabgeordneten unter S 06621-506531 oder michael.roth@wk2.bundestag.de anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Werra-Meißner-Kreis verteilt 22.000 OP-Masken an Einrichtungen zur Seniorenbetreuung

Persönliche Schutzausrüstung, die von Bund und Land geliefert wird, kann jetzt vom Landkreis verteilt werden.
Der Werra-Meißner-Kreis verteilt 22.000 OP-Masken an Einrichtungen zur Seniorenbetreuung

Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Wegen der Corona-Krise haben die Eschweger Stadtwerke jetzt den WerraMan abgesagt
Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Möglicherweise wurden Giftköder in der Umgebung von Grebendorf ausgelegt, die Polizei ermittelt.
Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Das Volks- und Heimatfest „Breitwiesn“ in Sontra ist abgesagt

Die Stadt Sontra sagt die „Breitwiesn" aus Gründen der Gesundheitssicherheit ab.
Das Volks- und Heimatfest „Breitwiesn“ in Sontra ist abgesagt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.