Ein Haufen Kohle

+

Germerode. Stolzes Ergebnis: Schrottsammelaktion brachte 3.100 Euro für die Kirchenglocken ein.

Germerode. Nachdem das Pfarrerehepaar Jan-Peter und Dorlies Schulze sechs Wochen lang ganz nach dem Motto "Altes Eisen für neue Glocken" in und um Meißner herum unterwegs war (der MARKTSPIEGEL berichtete), kam nun der große Moment. Die Schrottsammlung wurde mit insgesamt neun Helfern auf zwei große Container geladen und zum "Schrotti" nach Bebra gebracht.

13.250 Kilogramm Schrott kamen zusammen

"Es waren 12.000 Kilogramm Eisenschrott, 250 Kilogramm Edelstahl, 250 Kilogramm Aluminium, 500 Kilogramm Bleibatterien und 250 Kilogramm Buntmetall", freut sich Dorlies Schulze über das gute Ergebnis, das sich sehen lassen kann.

Denn mit dieser uneigennützigen Schrottsammlung für die Germeröder Kirchenglocken kamen rund 3.100 Euro zusammen, die jetzt restauriert werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Bessere Verbindungen in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg und ganz Großalmerode mit Mobilfalt
Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Beate Basler übernimmt die Nachfolge von Uwe Marth im AWO-Altenzentrum von Hessisch Lichtenau
Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Schwimmbad der Burg Ludwigstein wird saniert

Für die Sanierung des Schwimmbades auf Burg Ludwigstein wurden 67.000 Euro bewilligt
Schwimmbad der Burg Ludwigstein wird saniert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.