Heute noch bis 18 Uhr: Die EAA am Werratalsee

+

Eschwege. Noch ist die EAA in vollem Gange und im Gegensatz zum gestrigen Tag, der sprichwörtlich ins Wasser gefallen ist, erfreuen sich die insgesam

Eschwege. Noch ist die EAA in vollem Gange und im Gegensatz zum gestrigen Tag, der sprichwörtlich ins Wasser gefallen ist, erfreuen sich die insgesamt 12 Autohäuser heute an vielen Besucherinnen und Besuchern, die den Weg zum Werratalsee auf sich genommen haben. Zu recht, denn wie Stadtmanager Wolf-Dietrich von Verschuer sagte, ist es einfach eine einzigartige Atmosphäre, in der die 18 Automarken erstmals präsentiert werden können.

Wer sich gerne selbst ein Bild von der EAA am See machen möchte, der hat heute noch bis 18 Uhr die Gelegenheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Die Impfzentren der Landkreise sind vorbereitet.
Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Große Mehrheit stimmt für Wilhelm Gebhard als Bürgermeister von Wanfried

Mit 82,68 Prozent der Stimmen wurde Wilhelm Gebhard als Bürgermeister von Wanfried wiedergewählt.
Große Mehrheit stimmt für Wilhelm Gebhard als Bürgermeister von Wanfried

Zwei Tote bei Unfall auf der B 27 bei Sontra

Heute Morgen starben zwei Menschen und vier Personen wurden verletzt, als zwei Autos bei Sontra/Wichmannshausen frontal zusammen stießen.
Zwei Tote bei Unfall auf der B 27 bei Sontra

Schüler gestalten Ausstellung zur Reichspogromnacht in Eschwege

Schülerinnen und Schüler des Oberstufengymnasiums haben eine Ausstellung zur Reichspogromnacht in Eschwege erarbeitet und stellen sie am Stad aus.
Schüler gestalten Ausstellung zur Reichspogromnacht in Eschwege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.