Heyerode feierte ,30 Jahre Fasching’

+

Heyerode. Mit Tanzgarde und Ranzengarde wurde das Fest gefeiert.

Heyerode. 30 Jahre Fasching und Bestehen der Tanzgarde und Ranzengarde wurde am vergangenem Samstag und Sonntag im Sontraer Stadtteil Heyerode gefeiert. Im Jahre 1983 begann der Fasching relativ bescheiden – mit nur drei Programmpunkten. Eine Büttenrede und zwei Tänze wurden aufgeführt. Mittlerweile ist die Veranstaltung, welche immer am Faschingswochenende stattfindet, zum festen Bestandteil im Pfaffenbachtal geworden und die Programmpunkte sind derweil auf mittlerweile 14 Highlights gestiegen.

Am Samstag Abend konnen sich die über 200 Gäste im Heyeröder Dorfgemeinschaftshaus bei der außerordentlichen Faschingsitzung von der Attraktivität des örtlichen Faschings überzeugen. Extra für dieses Jubiläum wurden ,Altgediente‘ reaktiviert und brachten mit ihren Aufführungen den Saal zum Beben. Die aktuelle und ehemalige Tanzgarde sowie die Ranzengarde gehörten zu den weiteren Highlights des Abends. Auch Büttenreden, Sketche und Aufführungen waren an diesem Abend der ,Knaller’.

Gegen 23.30 Uhr waren die Programmpunkte vorbei und es wurde noch bis in die frühen Morgenstunden bei live Musik mit den ,Rhön Royal’ gefeiert. Es gab nur eine kurze Erholungszeit für die Organisatoren, da am Sonntag, 1. Advent, ein Faschingsumzug durch Heyerode stattfand. Zwölf Gruppen und Motivwagen waren dabei. Die Zuschauer in den Straßen von Heyerode staunten nicht schlecht, was die Pfaffenbachtaler so auf die Beine stellen können.

Im Anschluss gab es bei Glühwein und Bratwurst noch ein tolles Rahmenprogramm mit der Nachwuchstanzgarde und verschiedenen Büttenreden bis 18 Uhr. Danach wurde noch gefeiert und man ließ die für unsere Region ungewöhnlich umfangreiche Faschingsveranstaltung ausklingen. Am 1. und 2. März heißt es jedoch wieder "Auf zum Fasching ins Pfaffenbachtal". Schon mal vormerken!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Der längste Kunst-Wanderweg der Welt, der Ars Natura führt jetzt auch nach Hessisch Lichtenau 
Hessisch Lichtenau ist jetzt an den Ars Natura Kunst-Wanderweg angeschlossen 

Nach aus von Dietz für Logistikgebiet: Neue Pläne für Neu Eichenberg

Am Montag wird in der Gemeindevertretersitzung von Neu Eichenberg über die Zukunft des Sonderlogistikgebietes beraten
Nach aus von Dietz für Logistikgebiet: Neue Pläne für Neu Eichenberg

Vor November 2020 keine Heimatalm am Ostufer des Werratalsees

Das Gelände am Ostufer des Werratalsees ist noch bis Herbst diesen Jahres verpachtet, erst danach kann eine andere Nutzung beginnen.
Vor November 2020 keine Heimatalm am Ostufer des Werratalsees

Hänselsänger Sontra laden zum Karneval ein

Die Kampagne findet wieder im Bürgerhaus statt. Die Hänselsänger versprechen viel Spaß, Klamauk und Gesang.
Hänselsänger Sontra laden zum Karneval ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.