Himmlisches Treffen

Von BENJAMIN BREDEWerra-Meiner. Trotz wolkenfreiem, blauem Himmel ertnte vergangenen Samstag ein anhaltendes, lautes Donnern im Werra-Mei

Von BENJAMIN BREDE

Werra-Meiner. Trotz wolkenfreiem, blauem Himmel ertnte vergangenen Samstag ein anhaltendes, lautes Donnern im Werra-Meiner Kreis. Es entstammte den Motoren von rund 1.000 Bikes, die sich auf dem Werdchen in Eschwege zusammengefunden hatten. Unter traumhafter, herbstlicher Kulisse bewegte sich um 14 Uhr ein kilometerlanger Korso unzhliger Motorradfans ber die Straen in Richtung Hoher Meiner. Zum 17. Mal bereits fand dort der Motorrad-Gottesdienst zum Saisonende statt.

In diesem Jahr sind wir absolut zufrieden. Wir haben viel Glck mit dem traumhaften Wetter. Das haben wir auch schon ganz anders erlebt, berichtet Mitorganisator und Pfarrer Gernot Hbner. Das besondere an diesem Event ist, dass man hier auch Menschen erreicht, die normalerweise nicht in die Kirche oder zu Gottesdiensten gehen.

Es mag im ersten Augenblick vielleicht ungewhnlich erscheinen, wenn hunderte, in voller Montur gekleidete Biker sich versammeln, um gemeinsam zu beten. Doch kaum ein anderer Verkehrsteilnehmer muss sich so hufig mit dem Thema Leben und Tod auseinandersetzen, wie der Motorradfahrer.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Reuß im Interview: „Firmen gezielt fördern“

Werra-Meißner. Am nächsten Sonntag ist Landratswahl im Werra-Meißner-Kreis. Der Marktspiegel sprach mit beiden Kandidaten, Magnus Schmagold und Ste
Reuß im Interview: „Firmen gezielt fördern“

Das Corona-Impfzentrum für den Landkreis wird in Eschwege entstehen

In der Sporthalle des Oberstufengymnasiums in Eschwege wird das Impfzentrum des Landkreises eingerichtet.
Das Corona-Impfzentrum für den Landkreis wird in Eschwege entstehen

Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Wer vermutet an Corona erkrankt zu sein, kann im Werra-Meißner-Kreis bei drei Stellen anrufen. Im Verdachtsfall darf ohne telefonische Absprache keine Einrichtung …
Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Die Landstraße zwischen Helsa und Friedrichsbrück ist für Schwerlastverkehr gesperrt

Fahrverbot für Schwerlastverkehr über zwölf Tonnen auf der L3400
Die Landstraße zwischen Helsa und Friedrichsbrück ist für Schwerlastverkehr gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.