13 Jahre Stillstand sind vorbei

Nach rund 13 Jahren konnte Helmut Faßhauer als Vorsitzender des "Fördervereins Freibad/Hallenbad Hessisch Lichtenau"  wieder eine Mitglie

Nach rund 13 Jahren konnte Helmut Faßhauer als Vorsitzender des "Fördervereins Freibad/Hallenbad Hessisch Lichtenau"  wieder eine Mitgliederversammlung eröffnen. Bereits im Dezember kam die Idee auf, den Förderverein nach langer Pause wieder zu beleben. Und so begrüßte Faßhauer elf Mitglieder und drei Gäste, unter denen Bürgermeister Jürgen Herwig sowie der 1. Stadtrat Heinz Vogt waren. So verfügt der Verein noch über ein Guthaben von 1169,14 Euro  auf einem Konto bei der Sparkasse.

Alle anderen Konten wurden aufgegeben, nachdem man im Jahr 2000 beschloß, den Verein ruhen zu lassen. Die Unterlagen des Vereins werden jetzt von den frisch gewählten Kassenprüfern Inge Harder und Jan Kaster kontrolliert. Zudem wurde ein neuer Vorstand gewählt, wobei Helmut Faßhauer sich bereit erklärte das Amt als Vorsitzender so lange zu begleiten, bis ein Nachfolger gefunden ist. Als 2. Vorsitzender wurde Jörg Probstmeier, Helmut Harder als Schatzmeister sowie als Schriftführerin Inge Harder  gewählt.

Man beschloß, dass für die Themen Marketing und Veranstaltung Arbeitsgruppen gebildet werden sollen. In Zukunft möchte man mit der Stadt in diesem Bereich stärker zusammen arbeiten, Ansprechpartner wird hier Berthold Ostermann sein. Bürgermeister Jürgen Herwig erklärte, dass er sehr erfreut von er aktuellen Entwicklung des Fördervereins ist. Die Stadt Hessisch Lichtenau sei durch den Schutzschirm besonders auch auf jede Art von Hilfe und Mitwirkung angewiesen, die zur Verbesserung der Situation beiträgt. Der Vorstand wird sich weiter mit der Satzung befassen und diese dem Finanzamt und dem Amtsgericht zur Vorprüfung vorlegen. Die nächste Versammlung findet am Freitag, 26. April, 19 Uhr in der Cafeteria des Hallenbades statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Werra-Meißner-Kreis verteilt 22.000 OP-Masken an Einrichtungen zur Seniorenbetreuung

Persönliche Schutzausrüstung, die von Bund und Land geliefert wird, kann jetzt vom Landkreis verteilt werden.
Der Werra-Meißner-Kreis verteilt 22.000 OP-Masken an Einrichtungen zur Seniorenbetreuung

Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Wegen der Corona-Krise haben die Eschweger Stadtwerke jetzt den WerraMan abgesagt
Der WerraMan in Eschwege ist abgesagt

Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Möglicherweise wurden Giftköder in der Umgebung von Grebendorf ausgelegt, die Polizei ermittelt.
Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Das Volks- und Heimatfest „Breitwiesn“ in Sontra ist abgesagt

Die Stadt Sontra sagt die „Breitwiesn" aus Gründen der Gesundheitssicherheit ab.
Das Volks- und Heimatfest „Breitwiesn“ in Sontra ist abgesagt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.