Keine Bühne für rechte Bands

+
Fuer die Veranstaltung am 13. April im Jugendzentrum in Eschwege wurde sofort die Notbremse gezogen. Sozialdezernent Reiner Brill sagte das Konzert, bei dem rechte Bands spielen sollten, ab. Foto/Fotomontage: Liese

Eschwege. Im Eschweger Rathaus schrillten am Freitag bei Sozialdezernent Reiner Brill alle Alarmglocken. Grund  war ein geplantes Konzert von vier Ba

Eschwege. Im Eschweger Rathaus schrillten am Freitag bei Sozialdezernent Reiner Brill alle Alarmglocken. Grund  war ein geplantes Konzert von vier Bands am 13. April, die vom Landeskriminalamt dem rechten Spektrum zugeordnet werden.

"Die Polizei hat mir das bestätigt. Die Bands sind zumindest teilweise rechts", sagte Reiner Brill auf Anfrage. Denn dem MARKTSPIEGEL  liegt eine Email der "Antifaschistische Linke International" aus Göttingen vor, adressiert an Stadtjugendpfleger Rigobert Gassmann, die davor warnte, in der städtischen Einrichtung die Bands "Vortex", "Bombecks", "Schusterjungs" und "Roials" auftreten zu lassen. Es sei anzunehmen, dass aufgrund der politischen Hintergründe der Bands diese Veranstaltung zu einem Anlaufpunkt für Nazis werde.Für Reiner Brill, der früher selbst "Rock gegen Rechts" mitorganisierte, stand nach seiner Recherche sofort fest, das Konzert nicht zu genehmigen. "Da gibt es keine zwei Meinungen, die Veranstaltung findet nicht statt", so der stellvertretende Bürgermeister.Aber wie konnte es überhaupt zur vorläufigen Genehmigung und des mündlichen Vertrages kommen? "Es gab wohl eine private Anfrage unter Vorspielung falscher Behauptungen", so Brill. Die Person sei bekannt, stamme aus einer benachbarten Kommune und  habe gegenüber Gassmann versichert, dass keine der Bands auch nur annähernd mit der rechten Szene in Verbindung zu bringen sei.

Laut Brill warne auch das Landeskriminalamt davor, dass rechte Bands ihr Gedankengut vermehrt auch im Werra-Meißner-Kreis verbreiten wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sattelzug rutschte auf der B 400 nahe Wommen in den Graben

Der Fahrer eines Sattelzuges gab an, von einem entgegenkommenden Fahrzeug stark geblendet worden zu sein. Daher kam er nach rechts von der Fahrbahn ab.
Sattelzug rutschte auf der B 400 nahe Wommen in den Graben

Actionpark Hirschhagen bietet neue Escape Rooms

Bildergalerie: Indiana Jones-Feeling im Actionpark Hirschhagen
Actionpark Hirschhagen bietet neue Escape Rooms

Busfahrer leicht verletzt- Linienbus kommt bei Herleshausen von der Straße ab

Am Dienstagmorgen kam aus ungeklärter Ursache ein Linienbaus bei Herleshausen von der Straße ab und landet in Zaun.
Busfahrer leicht verletzt- Linienbus kommt bei Herleshausen von der Straße ab

Ab Mai: Feierabendmärkte in Sontra, Ringgau und Wehretal

Die drei Kommunen Sontra, Wehretal und Ringgau haben sich zusammengeschlossen und bieten ab Mai jeden zweiten Mittwoch im Monat ab 16 Uhr einen Feierabendmarkt. Der soll …
Ab Mai: Feierabendmärkte in Sontra, Ringgau und Wehretal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.