(K)einer sah rot

+

Eschwege. Die Polizei sucht Zeugen, die einen Unfall an der Herkules-Kreuzung beobachtet haben.

Eschwege. Die Polizeistation Eschwege sucht Zeugen, die Licht in das Zustandekommen eines Verkehrsunfalls bringen können, der sich am frühen Donnerstagabend gegen 17.35 Uhr an der Herkuleskreuzung in Eschwege ereignet hat. Zur Unfallzeit nämlich kollidierten ein stadtauswärts fahrender Fiat Panda aus Lohfelden mit einem die Kreuzung in Richtung Wolfsgraben überquerenden Audi 100 und beide Fahrer behaupten, bei Grün in den Kreuzungsbereich eingefahren zu sein.

Bei dem Zusammenstoß wurde ein Fahrer leicht verletzt, der insgesamt entstandene Sachschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nach Deckenabsturz in FWS-Sporthalle: Ursache war starker Wind
Markt Spiegel

Nach Deckenabsturz in FWS-Sporthalle: Ursache war starker Wind

Nachdem die Zwischendecke in der Sporthalle der FWS in Eschwege abgestürzt war, konnte nun starker Wind als Ursache ausgemacht werden.
Nach Deckenabsturz in FWS-Sporthalle: Ursache war starker Wind
Bad Sooden-Allendorf zeichnete Sportler aus
Markt Spiegel

Bad Sooden-Allendorf zeichnete Sportler aus

Gute Stimmung herrschte am Donnerstagabend im Saal des Hochzeitshauses, wo die Stadt Bad Sooden-Allendorf ihre alljährliche Sportlerehrung veranstaltete.
Bad Sooden-Allendorf zeichnete Sportler aus
Witzenhäuser Bus 218 nimmt Schulkinder nicht mit nach Gertenbach
Markt Spiegel

Witzenhäuser Bus 218 nimmt Schulkinder nicht mit nach Gertenbach

Der Nordhessische Verkehrsverbund will sparen - Witzenhäuser Bus 218 nimmt Schulkinder nicht mit nach Gertenbach, sie sollen mit dem Zug fahren
Witzenhäuser Bus 218 nimmt Schulkinder nicht mit nach Gertenbach
Zurück in den Job: "Netzwerk Familie und Beruf" bietet Infotag an
Markt Spiegel

Zurück in den Job: "Netzwerk Familie und Beruf" bietet Infotag an

Der Infotag „Frauen zurück in den Beruf“ des Netzwerks Familie und Beruf soll Frauen Wege aufzeigen, wie die Rückkehr ins Erwerbsleben gelingen kann.
Zurück in den Job: "Netzwerk Familie und Beruf" bietet Infotag an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.