Kirchplatz und Kirchstraße bereits zwei Monate früher fertig als geplant

+

Witzenhausen. Über ein Jahr war die Innenstadt Witzenhausens nur schwer zu durchqueren und ein Parkplatz zu finden war reine Glückssache. Kanalarbei

Witzenhausen. Über ein Jahr war die Innenstadt Witzenhausens nur schwer zu durchqueren und ein Parkplatz zu finden war reine Glückssache. Kanalarbeiten, Straßensanierungen und weitere Baumaßnahmen rund um die Liebfrauenkirche Witzenhausens mussten Anwohner und Bürger ertragen.

Nun gehören Bagger und große Lkw der Vergangenheit an. "Zwei Monate früher als geplant, sind wir mit den Baumaßnahmen fertig geworden und ich muss sagen das die Zusammenarbeit aller Beteiligter hervorragend funktioniert hat", sagte Thomas Hirsch, technischer Leiter der Firma Küllmer Bau aus Reichensachsen, gestern Mittag nach der offiziellen Bauabnahme mit Bauamtsleiter Bernd Westermann, Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Meil, Alwin Athmann (Nasshauischen Heimstätten/ Wohnstadt, Planung und Bauleitung für den Straßenbau) und Philipp Könemann (DSP-Ingenieurbüro, Planung und Bauleitung für die Stadtwerke) im Amtszimmer von Bürgermeisterin Angela Fischer.

Am 7. September große Feier

Innerhalb von 13 Monaten wurden die kompletten Versorgungsleitungen erneuert, Fernwärmeleitungen verlegt, Querungshilfen für beeinträchtigte Mitmenschen verbaut und der Kirchplatz- sowie die -straße optisch neugestaltet. "Mit der Bauabnahme können wir nun endlich einen Schlusspunkt setzen", freut sich Westermann diese langwierige und durch unterschiedlichste Finanzierungen, komplizierte Baumaßnahmen abzuschließen. Vorangegangen waren die Bauarbeiten an der Oberburgstraße, Am Brauhaus und Am Kespermarkt."Wir freuen uns sehr, dass die Maßnahmen noch vor dem Erntefest beendet werden konnten und als großer Abschluss soll die Fertigstellung der Innenstadt-Sanierung  bei einem Fest am 7. September gefeiert werden", verspricht Bürgermeisterin Fischer.

Eine Millionen Euro Gesamtinvestition

Bevor es zu den Feierlichkeiten übergeht, werden noch vereinzelnde Abschlussarbeiten fertiggestellt und die Marktgasse wird nächste Woche von Mittwoch bis Freitag noch mit einem neuen Straßenbelag ausgestattet.Insgesamt wurden 1.000 Meter Fernwärmeleitungen, 100 Meter Hauptkanal, 270 Meter Hausanschlussleitungen, 120 Meter Inliner-Schläuche, 300 Meter Hauptstromleitungen und 270 Meter Strom-Hausanschlussleitungen verlegt sowie 2.600 Quadratmeter Gehweg, Fahrbahn- und Parkflächen umgestaltet. "Insgesamt haben die Baumaßnahmen rund eine Millionen Euro gekostet. 400.000 Euro gingen dabei in die Straßensanierung und 600.000 Euro in die Arbeiten rund um die Versorgungsleitungen", so Athmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Trikots für den FC Großalmerode

In den Vereinsfarben blau und weiß und mit neuem Sponsor auf dem Trikot werden die Kicker des FC 1920 Großalmerode e.V. in die Rückrunde gehen.
Neue Trikots für den FC Großalmerode

Freie Waldorfschule Eschwege: Umweltpreis-Sieger 2019 pflanzten letzten Baum in der Obstbaumallee

Ehrenamtliches Engagement für Umwelt, Natur und Klima zeichnet der Werra-Meißner-Kreis auch in diesem Jahr wieder mit dem Umweltpreis aus. Bewerben kann sich bis zum 1. …
Freie Waldorfschule Eschwege: Umweltpreis-Sieger 2019 pflanzten letzten Baum in der Obstbaumallee

Drei Fälle, ein Täter? Scheiben in Eschwege eingeschlagen

Die Eschweger Polizei sucht nach einem Mann, der in Verdacht steht, mehrere Sachbeschädigungen verursacht zu haben.
Drei Fälle, ein Täter? Scheiben in Eschwege eingeschlagen

B27 bei Burg Ludwigstein: Halbseitige Sperrung wegen Gehölzarbeiten

Morgen, am Samstag, 22. Februar, ab 8 Uhr finden im Zuge der B 27 in der Kurve am Ludwigstein Gehölzarbeiten statt. Die Bundestraße ist deshalb halbseitig gesperrt.
B27 bei Burg Ludwigstein: Halbseitige Sperrung wegen Gehölzarbeiten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.