Kleine Anfrage im Landtag

Quentel/Wiesbaden. In den vergangenen Wochen sorgte der Tagebau am "Ölberg" nahe Quentel, der von der Basalt-Actien-Gesellschaft (BAG) betr

Quentel/Wiesbaden. In den vergangenen Wochen sorgte der Tagebau am "Ölberg" nahe Quentel, der von der Basalt-Actien-Gesellschaft (BAG) betrieben wird, für viel Besuch in Quentel. Denn die BAG plant dort die Errichtung einer neuen Asphaltmischanlage.

Nun stellte der Landtagsvizepräsident und Abgeordnete Lothar Quanz eine "Kleine Anfrage" an die Landesregierung. In der Anfrage möchte Quanz Auskunft über den aktuellen Stand der Planung, die zusätzliche Verkehrsbelastung bei einem 5- und 7-Tage-Betrieb sowie eine mögliche Ortsumgehung.

So heißt es in Frage 4: "Im Bereich " Ölberg " stehen hochwertige Basaltvorkommen an, die noch jahrzehntelang gefördert werden. Warum wurde der Bau einer Entlastungs- bzw. Baustraße als Ortsumfahrung noch nicht geprüft und geplant?"Bei einer Ortsbegehung vor wenigen Wochen verschafften sich Politiker aller Parteien von Kreis, Land und Bund einen Überblick vor Ort.

Für eine Ortsumgehung sah man dort vorläufig keine Chance bzw. schnelle Realisierung.

Kurzfristig wären die Anwohner mit einem Tempolimit 30 zufrieden. Langfristig sei dies laut Bürgerinitiative aber keine Lösung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Galaprunksitzung des CCF in Fürstenhagen - ohne Tür

In Fürstenhagen feierte man in der Mehrzweckhalle die große Galaprunksitzung des CCF
Galaprunksitzung des CCF in Fürstenhagen - ohne Tür

Ist noch Schriftführerin beim Rommé: Anne Wicht aus Reichensachsen feiert 100. Geburtstag

Anna Wicht wohnt seit einem Jahr in Reichensachsen. Am Donnerstag feierte die gebürtige Berlinerin mit ihrer Tochter, weiteren Verwandten und Freunden ihren 100. …
Ist noch Schriftführerin beim Rommé: Anne Wicht aus Reichensachsen feiert 100. Geburtstag

Neue Trikots für den FC Großalmerode

In den Vereinsfarben blau und weiß und mit neuem Sponsor auf dem Trikot werden die Kicker des FC 1920 Großalmerode e.V. in die Rückrunde gehen.
Neue Trikots für den FC Großalmerode

Freie Waldorfschule Eschwege: Umweltpreis-Sieger 2019 pflanzten letzten Baum in der Obstbaumallee

Ehrenamtliches Engagement für Umwelt, Natur und Klima zeichnet der Werra-Meißner-Kreis auch in diesem Jahr wieder mit dem Umweltpreis aus. Bewerben kann sich bis zum 1. …
Freie Waldorfschule Eschwege: Umweltpreis-Sieger 2019 pflanzten letzten Baum in der Obstbaumallee

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.