Kommt ein dm-Markt?

+

Bad Sooden-Allendorf. Der Standort eines neuen Drogeriemarktes in der Kur- und Badestadt steht schon fest – noch unklar ist die Unternehmenskette.

Bad Sooden-Allendorf.In der Kur- und Badestadt wird ein Drogeriemarkt entstehen. Der Standort ist auch schon klar. Gegenüber der Parkplatzfläche der Märkte Obi, Rewe und Kik soll er gebaut werden.

"Und das besser heute als morgen", so Bürgermeister Frank Hix. Denn seitdem im vergangenen Jahr Schlecker und IhrPlatz ihre Filialen in Allendorf und Sooden geschlossen haben, ist die Kur- und Badestadt ohne Drogerie.

"Bei 50.000 Gästen pro Jahr und unseren Einwohner, gibt es einen Bedarf nach diesen Artikeln. Das hat auch das Regierungspräsidium eingesehen und wir konnten sie von unserem Vorhaben überzeugen", so Hix. Denn in einem Unterzentrum, zu dem Bad Sooden-Allendorf zählt, sei so ein Markt in der Raumordnung nicht vorgesehen.

In der vergangenen Stadtverordnetenversammlung wurde auch schon die baurechtliche Grundlage für das Projekt geschaffen. Die Änderung des Bebauungsplans wurde einstimmig beschlossen. Klar ist bisher aber noch nicht, welche Unternehmenskette sich dort niederlassen könnte.

Auf Anfrage unserer Zeitung hat nun dm-Akquisiteur Martin Konradi ein offizielle Statement abgegeben: "Aus Wettbewerbsgründen können wir über aktuelle Verhandlungsstände an einzelnen Standorten keine Auskünfte geben."

Auch Grundstückseigentümer Dr. Eberhard Weiershäuser (Bad Homburg) wollte offiziell noch nichts bekanntgeben. Einzige Information die er preisgab ist, dass ein Markt mit 650 Quadratmetern entstehen soll. Dazu müssten nur noch die Verträge unterschrieben werden und der Bauantrag könnte innerhalb von 24 Stunden gestellt werden.

"Die Stadt und vor allem Bürgermeister Hix setzten sich für die Ansiedlung besonders ein. Dafür bin ich sehr dankbar", so Dr. Weiershäuser. Er sei natürlich auch daran interessiert, das es "so schnell wie technisch möglich" voran gehe.

"Eine endgültige Entscheidung wird in den nächsten Wochen getroffen", so Dr. Weiershäuser.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Beate Basler übernimmt die Nachfolge von Uwe Marth im AWO-Altenzentrum von Hessisch Lichtenau
Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Schwimmbad der Burg Ludwigstein wird saniert

Für die Sanierung des Schwimmbades auf Burg Ludwigstein wurden 67.000 Euro bewilligt
Schwimmbad der Burg Ludwigstein wird saniert

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Verein für Regionalentwicklung Werra-Meißner stellt LEADER-Förderung vor

Werra-Meißner-Kreis bekommt als Förderregion LEADER-Mittel
Verein für Regionalentwicklung Werra-Meißner stellt LEADER-Förderung vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.