Kreisentscheid der Tischtennis-Minimeisterschaften war ein voller Erfolg

+

In Sporthalle der Eschweger Struthschule trafen sich die aus den jeweiligen Ortsentscheiden qualifizierten Spielerinnen und Spieler. Insgesamt gingen

In Sporthalle der Eschweger Struthschule trafen sich die aus den jeweiligen Ortsentscheiden qualifizierten Spielerinnen und Spieler. Insgesamt gingen 30 Kinder an den Start. Ein so großes Starterfeld gab es im Werra – Meißner – Kreis seit vielen Jahren nicht mehr. Ausschlaggebend hierfür war die hohe Teilnehmerzahl der Schüler und Schülerinnen der Südringgauschule in Herleshausen.

Die Nachwuchsspieler/innen wurden durch Eltern und Betreuer begleitet, so dass die Sporthalle insgesamt gut gefüllt war. Diesen Eindruck gewann auch der anwesende Kreiswart Thomas Freitag, der die Gelegenheit nutzte, den Stellenwert der Mini-Meisterschaften hervorzuheben. Ein besonders Anliegen hatte er allerdings auch noch. Der für den Kreisentscheid verantwortliche Kreisjugendlehrwart Horst Immig (Eschwege) feierte wenige Tage vor dieser Veranstaltung seinen 75. Geburtstag. Der Kreisentscheid bot dem Kreiswart die Möglichkeit dem Jubilar in einem angemessenen Rahmen im Namen des Kreisvorstandes zu gratulieren und ein Geschenk zu überreichen.

Der Kreisentscheid der Minimeisterschaften ist ein Qualifikationsturnier für die Bezirksebene. Jeweils die ersten vier Spieler/innen einer Altersklasse qualifizierten sich für den am 21. April in Besse stattfindenden Bezirksentscheid.

Lea Marie Boettcher von der Südringgauschule (SGS) war bei den jüngsten Mädchen (bis 8 Jahre) ohne Mitspielerin und ist somit direkt qualifiziert. Dieses Schicksal teilte auch Amelie Gleim aus Oberhone und ist bei den elf- und zwölfjährigen Mädchen ebenfalls direkt qualifiziert.

Erfreulich, dass bei den neun und zehnjährigen Mädchen sechs Teilnehmerinnen am Startn waren. Die Siegerin, Loreen Brückmann (SGS) marschierte ungeschlagen durch ihre Gruppenspiele und gab dabei nicht einen Satz ab.

Mit nur einer Niederlage landete Celina Conradi (ESW) auf dem zweiten Platz. Michelle Lorey und Leonie Janus (beide SGS) belegten die Plätze drei und vier und sind damit ebenfalls in Besse startberechtigt.

Die Jungen bis acht Jahre ermittelten ihren Sieger in einer Gruppe mit acht Teilnehmern. Damit konnten hier die meisten Teilnehmer begrüßt werden. In dieser Altersklasse dominierten die Spieler aus Eschwege und belegten die ersten drei Plätze. Jonas Müller blieb als Sieger ungeschlagen, Martin Weber wurde mit einer Niederlage zweiter in der Gruppe. Ihnen folgte Lennart Müller mit 5:2 Siegen. Den vierten Platz belegte hier Andre Krause (SGS) mit 3:4 Siegen.

In der nächsten Altersstufe blieb Anton Braun (SGS) mit 5:0 Siegen ungeschlagen und gewann souverän. Über den zweiten und dritten Platz musste das Satzverhältnis entscheiden. Hier hatte Lorenz Pyschlik knapp die Nase vorn vor Leo Wilhelm. Im direkten Duell der beiden Eschweger Nachwuchsspieler hatte sich Leo noch durchsetzen können. Platz vier ging an Max Hesse aus Reichensachsen.

Bei den ältesten Teilnehmern ging der Turniersieg nur über den starken Nachwuchs aus Reichensachsen. Leon Maurischat (1), Leon Seeger (2) und Jannik Stück (4) ließen lediglich Jonas Vock (3) aus Eschwege mit auf das Siegertreppchen.

Die Sieger erhielten Urkunden und Medaillen und für alle Kinder gab es kleinere Sachpreise die von der Sparkasse Werra-Meißner und der Volks-und Raiffeisenbank Werra-Meißner gestiftet wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Am frühen Samstagmorgen ist ein 51-jähriger Zeitungszusteller aus Wehretal von einem unbekannten Mann in Eschwege angegriffen und verletzt worden. Die Polizei bittet um …
Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

Autos waren das Ziel der Täter, die im Verlauf des Samstagabends, 7. Dezember, versucht haben, Wertsachen aus mehreren Pkw zu stehlen.
Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu Eichenberg: Vollsperrung der Bundesstraße 80 ab dem 6. januar
B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.