„K+S Zensur“: BI bohrt weiter nach

ZDF-Beitrag vom Februar: BI fr ein lebenswertes Werratal findet nichts, was Hlzel falsch wiedergegeben haben sollVon KARSTEN

ZDF-Beitrag vom Februar: BI fr ein lebenswertes Werratal findet nichts, was Hlzel falsch wiedergegeben haben soll

Von KARSTEN KNDL

Waldhessen/Witzenhausen/Kassel. Die Brgerinitiative fr ein lebenswertes Werratal kmpft weiter fr Pressefreiheit, Walter Hlzel und einen konstruktiven Dialog mit K+S.

In einem Brief an den Vorsitzenden der BI, Klaus Reinhardt, hatte K+S-Vorstandsmitglied Dr. Ralf Diekmann nochmals geschrieben, dass Dr. Walter Hlzel, Vorsitzender der Werra-Weser-Anrainerkonferenz, nach K+S-Meinung in der ffentlichkeit falsche Tatsachenbehauptungen aufgestellt habe. Und dass deshalb die gerichtlichen Verfgungen gegen Hlzel zwingend geboten gewesen seien.

Das wiederum akzeptiert die BI so nicht. In einem erneuten Brief an Diekmann heit es, dass man den ZDF-Beitrag vom 17. Februar diesen Jahres (Abenteuer Wissen: Salz Segen und Fluch des weien Goldes) nochmal analysiert habe. Und dass man keine Stelle habe entdecken knnen, wo Hlzel Tatsachen falsch wiedergegeben habe. Auf Druck von K+S hatte das ZDF den Beitrag seinerzeit, nachdem er im Fernsehen ausgestrahlt worden war, im Nachgang aus seiner Internet-Mediathek gelscht.

Die Brgerinitiative will jetzt von K+S ganz konkret wissen, welche Tatsachen Hlzel falsch dargestellt haben soll. Und Reinhardt stellt die Frage: Oder sollte es am Ende K+S doch nur darum gehen, die Weiterverbreitung kritischer Darstellungen zu unterbinden?

Durch eine Einstweilige Verfgung des Landgerichts Hamburg hatte die K+S Kali GmbH im April erreicht, dass bestimmte uerungen von Hlzel vorerst nicht wiederholt werden drfen. Das Gericht hatte seinerzeit ohne mndliche Verhandlung entschieden, so dass Hlzel keine Gelegenheit hatte, Belege fr seine Ausfhrungen vorzulegen.

Im Mai hatte sich auch die Stadtverordnetenversammlung Witzenhausen hinter Hzel, der auch Erster Stadrat der Werrastadt ist, gestellt. Wir missbilligen das Vorgehen der K+S Kali GmbH gegen Dr. Walter Hlzel, hie es damals in einem Beschluss. Und: Wir stellen klar, dass Dr. Hlzel auch im Interesse der Stadt Witzenhausen die Entsorgungspraxis des Kaliherstellers kritisiert. Wir werden nicht zulassen, dass Hlzel als Interessenvertreter der Werra-Weser-Anrainerkonferenz durch Einstweilige Verfgungen und Abmahnungen mundtot gemacht wird.

-----------------------------------------------------------------------------------

Hier nochmal die beiden letzten Briefe als PDF:

Der von Diekmann an Reinhard (vom 23. Juli 2010)

Der von der BI an Diekmann (vom 16. August 2010)

-----------------------------------------------------------------------------------

Lesen Sie hier Artikel zum Thema aus dem Online-Archiv (Hinweis der Redaktion: Die Links fhren auf die Homepage unserer Schwesternzeitung Kreisanzeiger, die auch ber den Fall Hlzel berichtete):

Witzenhausen bietet K+S die Stirn Im Maulkorb-Streit zwischen K+S und Hlzel Witzenhuser Stadtverordnetenversammlung stellt sich mit Resolution klar hinter ihren Stadtrat (vom 8. Mai 2010)

Maulkorb wird Parlamentssache Jetzt beschftigt sich das Witzenhuser Stadtparlament mit der von K+S erwirkten Einstweiligen Verfgung gegen Hlzel (vom 30. April 2010)

K+S erneut auf dem Gerichtsweg Weiter Vorwrfe gegen Werra-Weser-Anrainerkonferenz (vom 20. April 2010)

Werra-Weser-Anrainerkonferenz: Kalihersteller unterdrckt kritische Berichterstattung (vom 30. Mrz 2010, gendert am 5. August 2010)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Alkoholisierter Mercedesfahrer durchbricht Zaun von<br/>Autohandel: Rund 15.000 Euro Schaden
Kassel

Alkoholisierter Mercedesfahrer durchbricht Zaun von
Autohandel: Rund 15.000 Euro Schaden

Der Pkw, an dem rund 5.000 Euro Schaden entstanden waren, musste von einem Abschleppunternehmen geboren werden. 
Alkoholisierter Mercedesfahrer durchbricht Zaun von
Autohandel: Rund 15.000 Euro Schaden
„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder
Kassel

„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder

18 Monate lang tanzten keine Gäste, bildete sich keine Schlange vor der Tür und Getränke gingen nur in der Bar über die Theke im Club 22. Das war am vergangenen Samstag …
„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder
350 Aussteller aus aller Welt bei „Abenteuer & Allrad“
Fulda

350 Aussteller aus aller Welt bei „Abenteuer & Allrad“

Offroad-Messe auf 100.000 Quadratmetern mit Stargast Joey Kelly findet vom 21. bis 24. Oktober in Bad Kissingen statt.
350 Aussteller aus aller Welt bei „Abenteuer & Allrad“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.