Kultur- und Verkehrsverein  Wanfried wählte neuen Vorstand

+
Der neu gewählte Vorstand des Kultur- und Verkehrsvereins Wanfried.

Neuer Erster Vorsitzender des Kultur- und Verkehrsvereins in Wanfried ist Erhard Niklass. Er fasste zudem die Aktivitäten des Vereins im letzten Jahr zusammen.

Wanfried. Auf der letzten Jahreshauptversammlung des Kultur- und Verkehrsvereins standen Berichte über die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres an. Danach wurde der Vorstand neu gewählt. Der 2. Vorsitzende, Erhard Niklass, erläuterte die Aufgaben und Aktivitäten im letzten Jahr. So wurden unter dem Dach des Vereins von den Mitgliedern viele verschiedene Aufgaben wahrgenommen: Ca. zehn Gästeführer organisieren Stadt- und Themenführungen in Wanfried. Außerdem wurden 60 Veranstaltungen mit ca. 558 Gästen durchgeführt. Auch für 2017 gibt es bereits viele Anmeldungen, Stadtführungen werden von Mai-September angeboten. Das Wanfrieder Dokumentationszentrum zur deutschen Nachkriegsgeschichte ist zweimal pro Woche geöffnet. Bei Nachfrage werden auch weitere Termine angeboten. Der Wohnmobilhafen wird ebenfalls vom Kulturverein betreut. Auch hier sind steigende Besucherzahlen zu verzeichnen. Daneben gab es viele einzelne Veranstaltungen, z. B. Open-Air-Kino, Teilnahme an Umzügen in verschiedenen Orten und am Schützenfest und Weihnachtsmarkt.

Ein weiterer Schwerpunkt im letzten und auch in den nächsten Jahren wird die touristische Vermarktung der Stadt Wanfried sein, zusammen mit dem Bürgermeister und der Stadtverwaltung. So wurde ein neues Gästeführerverzeichnis erstellt und ein Fragebogen entwickelt, um bessere Informationen über die Besucher zu bekommen und daraus ein besseres touristisches Angebot zu entwickeln.

Die Neuwahlen des Vorstands ergaben folgendes Ergebnis: Neuer 1. Vorsitzender wurde Erhard Niklass, 2. Vorsitzende Ute Baden, Kassierer Joachim Friedrich, stv. Kassierer Olaf Prehm, Schriftführerin Sandra Döring, stv. Schriftführerin Melitta Plaffki, Beisitzer Peter Baden, Heinz Starke, Erich Böck, Annegret Bamberg, Margret Walter, Astrid Baden und Jutta Niklass. Am Ende der Veranstaltung dankte Erhard Niklass allen ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihr langjähriges Engagement.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Fünfter Herbstzauber in Eschweges Botanischem Garten

Viele Besucher fanden am Sonntag den Weg in den Botanischen Garten in Eschwege, der Herbstzauber lockte.
Bildergalerie: Fünfter Herbstzauber in Eschweges Botanischem Garten

Weitere Stolpersteine in Nesselröden verlegt

Insgesamt 15 Stolpersteine wurden vergangenen Freitag in Nesselröden verlegt. In dem Ortsteil ist die Aktion damit abgeschlossen.
Weitere Stolpersteine in Nesselröden verlegt

Am Samstag wird in Lichtenau das Schnullerbaumfest gefeiert

Der Bürgerverein von Hessisch Lichtenau lädt am Samstag zum Schnullerbaumfest ein
Am Samstag wird in Lichtenau das Schnullerbaumfest gefeiert

Fehlkonstruktion?- Im Eschweger Stadtteil Niederhone gibt es statt eines Teiches nur eine Brache

Statt des versprochenen attraktiven Naherholungsbereiches gibt es in Niederhone an der Bahnstrecke nur eine trockene Brache.
Fehlkonstruktion?- Im Eschweger Stadtteil Niederhone gibt es statt eines Teiches nur eine Brache

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.