Kurzrock weg!

Eschwege. Die Vorbereitung des ETSV luft aus sportlicher und personeller Sicht etwas holprig, wobei die Suche nach neuen Spielern noch nie so in

Eschwege. Die Vorbereitung des ETSV luft aus sportlicher und personeller Sicht etwas holprig, wobei die Suche nach neuen Spielern noch nie so intensiv und aufwendig betrieben wurde.

Das Stammpersonal legte los wie die Feuerwehr, doch nun machen sich Fehl- und Urlaubszeiten bemerkbar. Selten konnte geschlossen trainiert werden und die Neuzugnge Julian Pippert und Lukas Karges qulen sich mit Verletzungen.

Als Tropfen auf den heien Stein kommt die Meldung von Sascha Kurzrock, der ein Angebot des SVH Kassel in der 3. Liga wahrnehmen mchte. Dort ist die Torhterposition erst einfach besetzt und der SVH mchte Sascha verpflichten.

Die Entscheidung hat sich Sascha Kurzrock nicht leicht gemacht, zumal er selbst wei, dass die Entscheidung zum falschen Zeitpunkt fr den ETSV kommt. Doch es ist eine Chance fr den 28-Jhrigen, die sich ggf. nicht noch einmal bietet.

Am Donnerstagabend verabschiedete sich Sascha Kurzrock von der Mannschaft und besttigte, dass es ihm nur um die Dritte Liga geht. Die Mannschaft, die Bedingungen, das Umfeld in Eschwege seien optimal und werde er vermissen.

Die Verantwortlichen des ETSV wollen Kurzrock beim sportlichen Erfolg keine Steine in den Weg legen und stimmten seiner Bitte zu, auch wenn er als Leistungstrger die Mannschaft nun geschwcht zurcklsst. Christoph Henke dankte Kurzrock fr seinen Einsatz fr den ETSV, seine unnachahmliche Art, mit der er seine Mitspieler mitreien konnte.

Nun gilt es nach vorn zu schauen. Mit Marc Bungert und Merlin Beck kann Trainer Uli Faber auf ein starkes Gespann zurckgreifen. Die Suche nach leistungsstarken Spielern, die in das Gefge des ETSV passen, luft weiterhin. Die Mannschaft ist nun gefordert, zu der Strke zurckzufinden, mit der sie die Fans und Zuschauer begeistert hatte.

Sonntag gegen Eisenach

Drei Vorbereitungsspiele verbleiben der Mannschaft, um sich auf die Oberligasaison vorzubereiten: Heute um 16.30 Uhr gegen THSV Eisenach II, Donnerstag, 2. September, um 19.30 Uhr gegen Zwehren und einen Tag spter, ebenfalls um 19.30 Uhr gegen den SVH Kassel mit Sascha Kurzrock im Tor. Alle Spiele finden in der Halle der Berufliche Schulen statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht
Kassel

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht

Am Dienstagmittag wurden Rettungskräfte und die Polizei zu einer Flüchtlingseinrichtung in der Frankfurter Straße in Kassel gerufen, nachdem dort ein Mitarbeiter mit …
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht
2G oder 3G in Fulda?
Fulda

2G oder 3G in Fulda?

Die Hessische Landesregierung hat die bestehende Coronavirus-Schutzverordnung bis zum 7. November verlängert und neue Regelungen festgelegt. So wird beispielsweise auf …
2G oder 3G in Fulda?
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Fulda

Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“

Cannabis legalisieren? Diese Debatte hat parallel zu den politischen Gesprächen über eine Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP an Fahrt aufgenommen. Denn die drei …
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.