Leichtverletzte bei Busunfall zwischen Neuseesen und Werleshausen

Polizeimeldung zum Unfall:Eschwege (ots) - Heute Morgen, um 08.15 Uhr, kam es in der Gemarkung von Witzenhausen-Neuseesen zu einem Unfall mit einem Li

Polizeimeldung zum Unfall:

Eschwege (ots) - Heute Morgen, um 08.15 Uhr, kam es in der Gemarkung von Witzenhausen-Neuseesen zu einem Unfall mit einem Linienbus, der auch als Schulbus eingesetzt wird. Zur Unfallzeit befuhr der 46-jährige Busfahrer aus Eschwege die L 3469 von Neuseesen kommend in Richtung Werleshausen. In einer Gefällstrecke im Bereich einer Rechtskurve geriet der Bus im Bereich des Tunneleingangs auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen. Am Tunneleingang prallte der Bus zunächst links gegen die Tunnelwand. In dem Tunnel streifte der Bus dann mehrmals die linke und rechte Tunnelwand, bevor es dem Fahrer gelang, den Bus zu stoppen. Der Fahrer wurde dabei von seinemSitz geschleudert, wobei er sich schwer verletzte und stationär in das Krankenhaus eingeliefert wurde. Mehrere Businsassen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Im Einzelnen waren dies fünf weibliche Jungendliche aus Bad-Sooden Allendorf, Eschwege und Cornberg (16 und 17 Jahre alt), eine 25-jährige aus Eschwege sowie eine 78-jährige aus Witzenhausen. Die Verletzten wurden mit zwei Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in das Witzenhäuser Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 20.000 EUR.

Pressetselle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Auf schneeglatter Fahrbahn verlor heute Morgen gegen 8.30 Uhr ein 46-jähriger Busfahrer aus Eschwege die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte vor die Einfahrt eines Tunnels zwischen Neuseesen und Werleshausen. 13 Insassen kamen bei dem Unfall mit dem Schrecken davon. Fünf von ihnen wurden leicht verletzt. Nach groben Schätzungen von Oberkommissar Alfred Niemeier und Michael Huhn, RKH-Außenstellenleiter in Eschwege, liegt der Unfallschaden bei 20.000 Euro am Bus. An den Tunnelwänden sind dagegen nur leichte Kratz- und Lackspuren zu sehen.

"Ich bin jahrelang im Gebiet Bus gefahren und kenne die Strecke. Das ist einfache eine besch... Ecke. Auch das eigenartige Gefälle vor dem Tunnel zwingt alle Fahrer zum Bremsen, um vorsichtig in den Tunnel einzufahren", sagte Huhn. Der beschädigte und nicht mehr fahrtüchtige Bus wurde abtransportiert.

Die fünf Leichtverletzten, inklusive des Busfahrers, wurden in das Krankenhaus in Witzenhausen eingeliefert. Zum größten Teil waren Schulkinder mit dem Bus in Richtung Witzenhausen unterwegs. In das Ersatzfahrzeug stiegen vermutlich aus Angst keine Insassen mehr ein. Die Übriggeblieben wurden von Familienmitgliedern oder Bekannten abgeholt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bad Sooden-Allendorf: Schürzebergtunnel am Mittwoch voll gesperrt

Vollsperrung des Schürzebertunnels wegen Reinigungsarbeiten
Bad Sooden-Allendorf: Schürzebergtunnel am Mittwoch voll gesperrt

Sontra wählt: Stadtverwaltung bittet darum die Briefwahl zu nutzen

Stadt Sontra bittet wegen steigender Coronazahlen die Briefwahl zu nutzen
Sontra wählt: Stadtverwaltung bittet darum die Briefwahl zu nutzen

B80 bei Gertenbach ab 2. November halbseitig gesperrt

B80 ist vom 2. November bis 18. Dezember halbseitig bei Gertenbach gesperrt
B80 bei Gertenbach ab 2. November halbseitig gesperrt

Hessisch Lichtenaus Feuerwehr hat neue Fahrzeuge bekommen

Bei der Feuerwehr in Hessisch Lichtenau gibt es endlich die neue Drehleiter
Hessisch Lichtenaus Feuerwehr hat neue Fahrzeuge bekommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.