Leo’s übergeben erste Spende

Die jungen Leo’s bei der Spendenuebergabe im Stadtteilladen: (v.li.) Florian Kirch, Uschi Hesse, Sebastian Kuntke und Nicole Dzuirosz.	Foto: Privat
+
Die jungen Leo’s bei der Spendenuebergabe im Stadtteilladen: (v.li.) Florian Kirch, Uschi Hesse, Sebastian Kuntke und Nicole Dzuirosz. Foto: Privat

LEO’s nennen sich die jungen Menschen, die sich wie die etablierten Lions Clubs in den Dienst der Gesellschaft stellen wollen. Sie setzen ihr Engage

LEO’s nennen sich die jungen Menschen, die sich wie die etablierten Lions Clubs in den Dienst der Gesellschaft stellen wollen. Sie setzen ihr Engagement, ihre Kraft und ihre Zeit für einen guten Zweck und die schwächeren Glieder unserer Gesellschaft ein.

So hat sich auch in Eschwege seit dem letzten Herbst eine Gruppe junger Menschen zusammengefunden, die auf den Weihnachtsmärkten in Abterode und Wellingerode mit Speisen- und Getränkeverkauf insgesamt 400 Euro erwirtschaftet hat. Dieses Geld wurde nun von einer Abordnung des angehenden LEO Clubs dem Stadtteilladen auf dem Heuberg in Eschwege übergeben.

Uschi Hesse, die Leiterin des Stadtteilladens, wusste von den Absichten der Jugendlichen. Sie hatten sich im Vorfeld über den Stadtteilladen und seine Arbeit informiert. Hesse war überrascht über den großen Erfolg der Aktionen und die Höhe der Spende und nahm sie dankend entgegen. Der Stadtteilladen plant, das Geld in die Ferienbetreuung im Sommer zu investieren, so dass es wiederum vielen Kindern zu Gute kommt.

Die LEO’s haben sich selbst sehr über ihren Erfolg gefreut und waren stolz, damit anderen helfen zu können. Sie sind nach diesem erfolgreichen Start nun dabei, einen LEO-Club offiziell zu gründen und denken bereits über Aktionen nach, die sie dann in Angriff nehmen wollen. Begleitet werden sie dabei vom Lions Club Eschwege-Werratal, der ihnen bei den Formalitäten der Clubgründung und der Organisation von Aktionen als Patenclub hilfreich zur Seite steht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander
Kassel

Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander

Wegen Sturmschäden sind bisher einige Linien und Strecken nicht befahrbar
Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht
Kassel

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht

Am Dienstagmittag wurden Rettungskräfte und die Polizei zu einer Flüchtlingseinrichtung in der Frankfurter Straße in Kassel gerufen, nachdem dort ein Mitarbeiter mit …
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht
Versuchter Mord in Vellmar: Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest
Kassel

Versuchter Mord in Vellmar: Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest

Ermittlungserfolg der „AG Ahne“: Drei Tatverdächtige nach versuchtem Mord in U-Haft
Versuchter Mord in Vellmar: Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.