Leserbrief zum Thema „Jetz geht’s endlich um die Brücke“ im EXTRATIP vom 24. Juni.

+

Bei der Diskussion um die zweite Werrabrücke geht es nicht um die Wahl zwischen Pest und Cholera sondern um den Vergleich zwischen Äpfel und Birnen.

Bei der Diskussion um die zweite Werrabrücke geht es nicht um die Wahl zwischen Pest und Cholera sondern um den Vergleich zwischen Äpfel und Birnen.  Denn den Verkehr aus Westen nach Witzenhausen interessiert eine Werrabrücke bei Wendershausen nicht, egal ob am alten oder neuen Standort. LKW aus Richtung Hedemünden fahren in Gertenbach über die Werra und die Ermschwerder Landstraße nach Witzenhausen, so wie schon immer.

Eine neue Brücke am Weidengraben bringt vor allem Entlastung für die Landstraße von Gertenbach über Ermschwerd nach Witzenhausen und macht deren Ausbau obsolet. Für die Innenstadt von Witzenhausen könnte die neue Brücke aber einen weiteren Gewinn bringen, wenn man die alte Brücke nur für den Fußgänger und Radfahrerverkehr offenhalten würde. Damit könnte man ein ganz neues, verkehrsberuhigteres Innenstadtkonzept entwickeln.

Thomas Schwarzer, Witzenhausen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Fulda

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro

Unbekannte Täter verschafften sich zwischen Freitagabend (15.10.) und Montagmorgen (18.10.) Zutritt zu einer Schule in der Abt-Richard-Straße im Stadtteil Neuenberg.
Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Fuldaer Ehepaar nach Ladendiebstahl festgenommen
Fulda

Fuldaer Ehepaar nach Ladendiebstahl festgenommen

Ein Ehepaar aus Fulda wurde von Beamten der Polizei Bad Hersfeld nach einem vorangegangenen Ladendiebstahl in einer Drogerie in der Heinrich-von-Stephan-Straße …
Fuldaer Ehepaar nach Ladendiebstahl festgenommen
„Superkraft“-Charity mit 250 Gästen erbringt 12.000 Euro<br/> 
Fulda

„Superkraft“-Charity mit 250 Gästen erbringt 12.000 Euro
 

Mit einer riesigen Resonanz - und das in mehrfacher Hinsicht - konnte jetzt das diesjährige „Superkraft“-Event mit Übergabe der Schecks abgeschlossen werden. Insgesamt …
„Superkraft“-Charity mit 250 Gästen erbringt 12.000 Euro
 
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.