Lichtenau’s Hunde zeigen was sie können

Hessisch Lichtenau.Zum Gelingen des diesjhrigen Heimatfest in Hessisch Lichtenau hat auch der Schferhundeverein (SV) seinen Beitrag geleis

Hessisch Lichtenau.Zum Gelingen des diesjhrigen Heimatfest in Hessisch Lichtenau hat auch der Schferhundeverein (SV) seinen Beitrag geleistet.Gestartet wurde bereits am Mittwoch , 8. September, mit einer kurzfristigen Aufstellung der vereinseigenen Festzelte auf dem Kirchplatz der Innenstadt bedingt durch das schlechte Wetter .

Am Samstag ging es gleich weiter: Im Rahmen des Heimatfestes fanden mehrere Reiter- und Hundevorfhrungen auf in Wiese nahe dem Festplatz statt. Am Mittag starteten die Reiter des lndlichen Reitvereins e.V. und zeigten eine Quadrille zu Pferd und die Kleinsten eine Vorfhrung mit ihren Steckenpferden. Auch der SV zeigte eine Quadrille mit den Vereinshunden, fhrte Agility mit Gerten und Human-Agility vor, das fr einige Lacher sorgte. In den Pausen wurden von allen Teilnehmer selbstgebackener Kuchen und frischer Kaffee unter den Zuschauern verteilt.

den Abschluss machten die Westernreiter des Friesenshowteams AAct und die Schtzhundevorfhrung des Schferhundevereins.Am Sonntag , 12. September, standen 18 Hunde am Startpunkt des Heimatfestumzuges bereit, um allen Brgerinnen und Brger der Stadt zu zeigen, dass der SV nicht nur aus Schferhunde besteht, sondern die verscheidenen Rassehunde und Mischlinge im Verein willkommen heit und gleichberechtigte Mitglieder sind.

Um unliebsame Vorgnge im Festzelt am Wochenende zu verhindern stellte der Verein fr Deutsche Schferhunde eine Nachtwache, die sich whrend der Nachtstunden mit ihren Hunden im Zelt aufhielten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

234.000 Euro für die Erweiterung und Modernisierung der Großküche und des Bistros „amélie“
Markt Spiegel

234.000 Euro für die Erweiterung und Modernisierung der Großküche und des Bistros „amélie“

LWV Hessen fördert neue Arbeitsplätze für Schwerbehinderte in Eschwege
234.000 Euro für die Erweiterung und Modernisierung der Großküche und des Bistros „amélie“
Die „Wisera" steht wieder im Wasser am Wanfrieder Hafen
Markt Spiegel

Die „Wisera" steht wieder im Wasser am Wanfrieder Hafen

Seit gestern Abend steht die „Wisera" wieder an der Schlagd in Wanfried.
Die „Wisera" steht wieder im Wasser am Wanfrieder Hafen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.