Luftsportler im Höhenflug

Bei der diesjhrigen Sportlerehrung der Kreisstadt Eschwege wurden auch zwei Mitglieder des Eschweger Luftsportvereins (ELV) geehrt. Dies war zum

Bei der diesjhrigen Sportlerehrung der Kreisstadt Eschwege wurden auch zwei Mitglieder des Eschweger Luftsportvereins (ELV) geehrt. Dies war zum einen Heinz Wagner fr sein Lebenswerk beim ELV, hat er doch 1950 den Verein mit gegrndet und war von 1960 bis 2005 stndig im Vorstand als Kassierer, 2. und 1. Vorsitzender ttig. Noch heute arbeitet er im Hessischen Luftsportbund mit und noch immer ist er aktiver Fluglehrer. Und zum anderen war es Sebastian Baier, einer von Heinz Wagners vielen ehemaligen Flugschlern. Er wurde fr den Gewinn der Nordhessenmeisterschaft im Jugendvergleichsfliegen geehrt. Dieser Sieg hat ihn zur Teilnahme an den Hessischen Meisterschaften im Jugendvergleichsfliegen berechtigt, was ihm aus beruflichen Grnden nicht mglich war.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Busse fahren öfter
Kassel

Busse fahren öfter

Fahrplanwechsel am 12. Dezember: KVG sorgt für spürbare Verbesserungen
Busse fahren öfter
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Fulda

Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“

Cannabis legalisieren? Diese Debatte hat parallel zu den politischen Gesprächen über eine Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP an Fahrt aufgenommen. Denn die drei …
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Mannheim: Eklat bei CDU-Kreisparteitag – Stadtrat bedrängt Journalistin
Welt

Mannheim: Eklat bei CDU-Kreisparteitag – Stadtrat bedrängt Journalistin

Mannheim – Der SWR wollte in einer Live-Schaltung vom Kreisparteitag der CDU Mannheim berichten. Doch dann kam Stadtrat Thomas Hornung und sprengte den Beitrag:
Mannheim: Eklat bei CDU-Kreisparteitag – Stadtrat bedrängt Journalistin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.