Sie machen den Kreis attraktiv(er)

+

Werra-Meißner. Beim zweiten kreisweiten Jugendarbeitstreffen diskutierten 25 Jugendleiter über Themen und Perspektiven der Jugendarbeit.

Werra-Meißner. "Ohne ihr Engagement in der Jugendarbeit wäre der Werra-Meißner-Kreis für seine jungen Einwohner weit weniger attraktiv. Mit Ferienspielen, Freizeiten, regelmäßigen Gruppenstunden in den vielen Verbänden und Jugendräumen schaffen sie und viele weitere Mitstreiter ein für den ländlichen Raum äußerst vielfältiges Angebot", dankte Landrat Stefan Reuß den Teilnehmenden des zweiten Kreisjugendtreffens bereits in seiner Ansprache.

Gleichzeitig machte er damit deutlich, wie wichtig gerade vor dem Hintergrund des demografischen Wandels die Kinder- und Jugendarbeit ist.

Zum zweiten Mal hatte die Kreisjugendförderung auf den Kochsberg in Meinhard-Grebendorf zu einem kreisweiten Treffen der ehren- und hauptamtlichen Jugendleiter eingeladen. 25 Jugendleiterinnen und Jugendleiter diskutierten einen ganzen Tag lang aktuelle Themen und Perspektiven der Jugendarbeit, suchten gemeinsam nach Lösungen und entwickelten erste Handlungsschritte.

Die Teilnehmer brachten ihre Erfahrungen aus den Bereichen Feuerwehr und Sport, aus den Kreisjugendringen, der kirchlichen Jugendarbeit, aus kommunalen Jugendförderungen, Jugendräumen und der Präventionsarbeit ein.

Dort, wo ähnliche Probleme genannt wurden, bildeten sich unter Anleitung einer professionellen Moderation Gruppen, um im Laufe des Tages gemeinsam Lösungswege zu entwickeln.

"Gerade der Austausch zu gelungenen Beispielen aus der Praxis hat uns geholfen. Gerne sind wir bei einer Wiederholung dabei", so die einhellige Meinung der Teilnehmer bei der Abschlussreflektion.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Bis zum 18. November 1989, 6 Uhr, waren Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen durch eine Grenze getrennt. Dieses 30-jährige Jubiläum will man nun gemeinsam feiern.
Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Am Werratalsee in Eschwege soll eine „Deutsche Einheitsallee" entstehen

In diesem Jahr liegt der Mauerfall 30 Jahre zurück. Zu diesem besonderen Anlass möchte die Kreisstadt Eschwege gemeinsam mit der Kreisstadt Mühlhausen und dem …
Am Werratalsee in Eschwege soll eine „Deutsche Einheitsallee" entstehen

18.000 Euro Schaden und zwei verletzte Personen nach einem Unfall bei Sontra

Der Fahrer eines PKW übersah von Hornel kommend auf der B27 einen vorfahrtberechtigten PKW und stieß mit diesem zusammen.
18.000 Euro Schaden und zwei verletzte Personen nach einem Unfall bei Sontra

Anschließend noch mehr Diebesgut sichergestellt: Trio erbeutete vier iPhones im Eschweger Geschäft

Am gestrigen Nachmittag, um 14.29 Uhr, betraten zwei Täter den Telekom-Laden in der Eschweger Innenstadt und entwendeten dort vier Apple-IPhones im Wert von ca. 4300 …
Anschließend noch mehr Diebesgut sichergestellt: Trio erbeutete vier iPhones im Eschweger Geschäft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.