Ein märchenhaftes Jahr

Landrat Stefan G. Reuss freut sich zusammen mit Tanja Steinhaus (VHS) auf das bunte Programm und laedt alle Maerchenbegeisterten ein, sich vom der einen oder anderen Veranstaltung „verzaubern“ zu lassen.	Foto: Privat
+
Landrat Stefan G. Reuss freut sich zusammen mit Tanja Steinhaus (VHS) auf das bunte Programm und laedt alle Maerchenbegeisterten ein, sich vom der einen oder anderen Veranstaltung „verzaubern“ zu lassen. Foto: Privat

Die Brüder-Grimm im Werra-Meißner-Kreis – tolle Highlights und erstklassige Veranstaltungen im JubiläumsjahrWerra-Meißner. Vor über 200 Jahren,

Die Brüder-Grimm im Werra-Meißner-Kreis – tolle Highlights und erstklassige Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

Werra-Meißner. Vor über 200 Jahren, am 20. Dezember 1812, erschien die erste Ausgabe der Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm. In diesem Jahr jähren sich die Todestage von Jacob Grimm († 20.09.1863) und seinem "Malerbruder" Ludwig Emil († 04.04.1863) zum 150. Mal.

Vor dem Hintergrund dieser Jubiläen wurde unter dem Titel "Grimm 2013" ein umfangreiches kulturelles Veranstaltungsprogramm zu den Brüdern Grimm initiiert. Das Programm ist eine gemeinsame Aktion der hessischen Grimm-Städte Hanau, Steinau an der Straße, Marburg und Kassel, des Landes Hessen, der fünf nordhessischen Landkreise Hersfeld-Rotenburg, Kassel, Schwalm-Eder, Waldeck-Frankenberg und Werra-Meißner sowie des Regionalmanagements Nordhessen, der Deutschen Märchenstraße und des Kultursommers Nordhessen.

Darüber hinaus haben viele der Kulturakteure vor Ort den Anlass genutzt, das Jubiläum mit weiteren märchenhaften Veranstaltungen zu bereichern. Mit diesem Flyer präsentieren wir den ersten Teil des Veranstaltungsprogramms Grimm 2013 für den Werra-Meißner-Kreis. Natürlich stehen Nacherzählungen der originalen Märchen im Vordergrund. Neben der traditionellen Märchenwoche in Bad Sooden-Allendorf, einem Weltgeschichtentag in Wanfried und diversen Exkursionen (z. B. auf dem ars natura oder zum Frau-Holle-Teich) stehen auch eine Ausstellung im Kloster Germerode auf dem Programm.

Ein ganz besonderes Highlight sei noch erwähnt: Erstmalig finden im Jubiläumsjahr Grimm 2013 die Mitteldeutschen Schulmeisterschaften im Poetry Slam statt für Schüler aus Nordhessen, Südniedersachsen und Thüringen. Natürlich geht es auch hier um das Thema Märchen. Beim Finale am 22. Juni treten im Alten E-Werk in Eschwege die Sieger aller beteiligten Schulen gegeneinander an. Landrat Reuß lädt alle Märchenbegeisterte ein, das reichhaltige Angebot in unserem Kreis zu nutzen.

Zum Gesamtprogramm des Grimm Jahres 2013 gibt es Infos über: Kultursommer Nordhessen, Tel. 0561/988383-0, Internet: www.grimm2013.de. Infos über das Programm im Werra-Meißner-Kreis sind erhältlich über: vhs Eschwege, Tel. 05651/7429-0, Internet: www.kuenstler-wmk.de. Flyer liegen u. a. bei der Volkshochschule Eschwege, im Landratsamt in Eschwege sowie im Kreisgebiet in Tourist-Büros, bei Kirchengemeinden und in Geschäftsstellen der Sparkasse Werra-Meißner aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Fulda

Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“

Cannabis legalisieren? Diese Debatte hat parallel zu den politischen Gesprächen über eine Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP an Fahrt aufgenommen. Denn die drei …
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Busse fahren öfter
Kassel

Busse fahren öfter

Fahrplanwechsel am 12. Dezember: KVG sorgt für spürbare Verbesserungen
Busse fahren öfter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.