Ab Mai: Feierabendmärkte in Sontra, Ringgau und Wehretal

+
Freuen sich auf den Beginn der Feierabendmärkte im Mai: (v.li.) Thomas Eckhardt (Sontra), Sabine Marten (Ökolandbau Modellregion Nordhessen), Mario Hartmann (Ringgau) und Timo Friedrich (Wehretal).

Die drei Kommunen Sontra, Wehretal und Ringgau haben sich zusammengeschlossen und bieten ab Mai jeden zweiten Mittwoch im Monat ab 16 Uhr einen Feierabendmarkt. Der soll lecker, lebendig und vor allem regional sein.

Sontra/Ringgau/Wehretal - In Witzenhausen und Bad Sooden-Allendorf gibt es seit geraumer Zeit die Feierabendmärkte. Der Zuspruch ist groß, daher bieten nun auch die Kommunen Sontra, Ringgau und Wehretal diese Art des regionalen Einkaufens an. „Von Eschwege abgesehen sind die Besucherzahlen auf den Wochenmärkten in den kleinen Kommunen doch überschaubar“, sagt Sontras Bürgermeister Thomas Eckhardt. Daher habe man sich interkommunal zusammen geschlossen, um Synergien zu nutzen. Unterstützt werden sie dabei von der Ökolandbau Modellregion Nordhessen.

Regionale Köstlichkeiten

„Damit die Besucher neben einer gemütlichen Atmosphäre auch gute Lebensmittel aus der Region finden, suchen wir interessierte Direktvermarkter (bio und konventionell), die regionale Produkte anbieten“, sagt Sabine Marten, Koordinatorin bei der Ökolandbau Modellregion Nordhessen. Denn die Märkte, die jeweils um 16 Uhr beginnen, stehen unter dem Motto „Lecker, lebendig und regional“. Insgesamt werden von Mai bis Oktober sechs Termine angeboten, immer am zweiten Mittwoch im Monat an einem anderen Veranstaltungsort. „10 bis 15 Stände sollen es im besten Fall geben. Aber die Zahl ist nicht entscheidend, sondern das Angebot“, sagt Mario Hartmann, Bürgermeister im Ringgau. Wurst und Käse, Obst und Gemüse, Nudeln, frisch gebackenes Brot, Fisch, Feinkost oder auch Honig und Wein sollen auf den Feierabendmärkten zu finden sein. Auch Köstlichkeiten zum sofortigen Genuss wie Flammkuchen, Eintopf, die beliebte nordhessische Bratwurst oder auch Waffeln sind vorgesehen.

 „Damit die Bürger aus dem einem Ort auch an Märkten in einem anderen teilnehmen können, ist der Bürgerbus zu den Marktterminen im Einsatz“, teilt Timo Friedrich, Bürgermeister Wehretal, mit. Alle Feierabendmärkte werden von einem kleinen Unterhaltungsprogramm mit Livemusik begleitet. „Es ist immer eine andere Plattform, das bietet Charme und macht den Markt für Besucher interessant“, so Eckhardt. Am Ende des Jahres wollen die Organisatoren Bilanz ziehen. Wird das Angebot, nach Feierabend regional und lecker einzukaufen, angenommen, könnte es 2021 mit den monatlichen Märkten weitergehen.

EXTRA INFO: Die Termine

13. Mai: Sontra-Mitte, Marktplatz

10. Juni: Ringgau-Netra, am Anger

8. Juli: Reichensachsen, Freifläche an der Gemeindeverwaltung

12. August: Sontra-Wichmannshausen, Innenhof des Boyneburger Schlosses

9. September: Ringgau-Grandenborn, am Dorfteich

14. Oktober: Hoheneiche, Parkplatz DGH / Feuerwehr

Interessierte Marktbeschicker die regionale Erzeugnisse anbieten, können sich bis Mitte März per E-Mail unter stadtmanagement@sontra.de oder telefonisch unter 05653/9777-19 bewerben. Es werden keine Standgebühren erhoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Aktionstag „Weniger Osterfeuer ist mehr Kompost“ in Weidenhausen wird verschoben

Wegen der Corona-Krise findet keine Annahme von Grünschnitt in der Abfallentsorgungsanlage Meißner-Weidenhausen am 4. April statt.
Aktionstag „Weniger Osterfeuer ist mehr Kompost“ in Weidenhausen wird verschoben

Streit zwischen Hundehaltern in Eschwege führt zu Handgreiflichkeiten

Erst geraten die Hunde aneinander, dann streiten sich ihre Halter in der Eschweger Altstadt.
Streit zwischen Hundehaltern in Eschwege führt zu Handgreiflichkeiten

Großalmerode: Einbrecher stehlen Zigaretten im Wert von 20.000 Euro

In den Netto-Einkaufsmarkt in der Baumhofstraße in Großalmerode drangen in der vergangenen Nacht unbekannte Einbrecher ein, um dort Zigaretten zu entwenden.
Großalmerode: Einbrecher stehlen Zigaretten im Wert von 20.000 Euro

21 bestätigte Covid-19 Infektionen im Werra-Meißner-Kreis

Der Landkreis meldet sieben neue Corona-Fälle und drei genesene Personen.
21 bestätigte Covid-19 Infektionen im Werra-Meißner-Kreis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.