Mann zieht in Hess. Lichtenau blank

Unbekannter zeigt in Unterführung 23-Jähriger sein Geschlechtsteil

Hessisch Lichtenau. Um 6.39 Uhr wurde am vergangenen Montagmorgen ein Exhibitionist festgestellt, der sich in der Unterführung der B7 (Lidl-Parkplatz - Orthopädische Klinik) vor einer 23-Jährigen aus Hessisch Lichtenau entblößte und sein Geschlechtsteil präsentierte.

Nach Aussagen der Geschädigten bemerkte sie den Mann, als sie sich in Höhe des Lidl-Marktes befand und dieser in Höhe der Firma Zitterbart aus einem Pkw stieg und in Richtung Unterführung ging. Als sie die Unterführung durchquerte, kam ihr der Mann auch schon wieder entgegen. Etwa einen Meter vor ihr zog er unvermittelt seine Hose herunter und ging an ihr vorbei. Die 23-Jährige lief daraufhin in Richtung der Orthopädischen Klinik davon. Nach Verlassen der Unterführung schaute sie nochmal zurück und stellte fest, dass der Mann immer noch mit heruntergezogener Hose in der Unterführung stand und ihr nachstarrte.

Beschreibung: zwischen 30 bis 35 Jahre alt, ca. 190 cm groß und von schlanker Figur. Braune Kurzhaarfrisur, längliches Gesicht und mitteleuropäisches Aussehen. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jogginghose und einem schwarzen Pullover. Bei dem Fahrzeug soll es sich um eine schwarze Limousine, möglicherweise ein älterer VW Passat handeln.

Hinweise nimmt die Polizei in Hessisch Lichtenau unter Tel. 05602/93930 oder die Kripo unter 05651/9250 entgegen.

Rubriklistenbild: © Arno Bachert - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

9.000 Euro Schaden bei Parkplatzunfall in Eschwege

Ein hoher Schaden entstand bei einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf dem Parkplatz zweier Lebensmittelmärkte.
9.000 Euro Schaden bei Parkplatzunfall in Eschwege

14-jährigem Jungen wird in Eschwege sein Hoverboard entrissen

Junger Mann entreißt an der Geschwister-Scholl-Schule einem 14-Jährigen sein Hoverboard.
14-jährigem Jungen wird in Eschwege sein Hoverboard entrissen

Abschiebeverfahren mit Folgen: Proteste nach Festnahme eines jungen Afrikaners

Bis zu 35 Personen machten ihrem Ärger über die Festnahme eines 19-Jährigen aus Guinea Luft
Abschiebeverfahren mit Folgen: Proteste nach Festnahme eines jungen Afrikaners

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.