Mann von zwei Männer angegriffen

In der heutigen Nacht wurde ein Mann von zwei Männer angegriffen.

Eschwege - Ein 29-Jähriger aus Waldkappel wurde in der heutigen Nacht zum Sonntag gegen 3.10 Uhr im Bereich der Tränenbrücke von zwei männlichen Personen geschlagen. Die Täter näherten sich von hinten an den Waldkappler und schlugen ihn gegen den Hinterkopf.

Nach der Tat entfernten sich die beiden Täter. Bei den Tätern soll es sich, um zwei männliche Personen mit südländischem Aussehen handeln.

Es wird um sachdienliche Hinweise gebeten.

Die sonstige Johannisfestnacht von Samstag auf Sonntag verlief aus polizeilicher Hinsicht sehr ruhig. Es kam nur zu kleineren Einsätze mit Bezug zum Johannisfest.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Seege

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bad Sooden-Allendorf feiert den 250. Geburtstag Beethovens

BSA hört Beethoven: Unter diesem Motto steht die Stadt im kommenden Jahr, wenn sich der Geburtstag von Ludwig van Beethoven zum 250. Mal jährt.
Bad Sooden-Allendorf feiert den 250. Geburtstag Beethovens

Gestüt Altefeld blickt auf 100-jährige Geschichte zurück

Die Geschichte des Gestüts Altefeld begann im Jahr 1919.
Gestüt Altefeld blickt auf 100-jährige Geschichte zurück

Karatekämpferin Renée Stein aus Herleshausen ist Sportlerin des Jahres

Weltranglistenerste, deutsche Meisterin und Vize-Europameisterin im Karate, Renée Stein, wurde zur Sportlerin des Jahres geehrt.
Karatekämpferin Renée Stein aus Herleshausen ist Sportlerin des Jahres

34-Jähriger belästigte Mädchen am Eschweger Stadtbahnhof

Der Mann setzte sich am Bahnhof neben das Mädchen und streichelte sie über Bauch und Hüfte. Zudem gab er ihr eine Ohrfeige. Die Polizei nahm ihn fest.
34-Jähriger belästigte Mädchen am Eschweger Stadtbahnhof

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.