10.000 Euro Brandschaden: 53-Jähriger in Hessisch Lichtenau vergisst eingeschaltetes Bügeleisen auf der Matratze

+

Dank einer aufmerksamen Zeugin konnte die Feuerwehr die angebrannte Matratze löschen. Die Wohnung war komplett verqualmt.

Hessisch Lichtenau. Eine aufmerksame Zeugin meldete am Freitag um 13.38 Uhr über den Feuerwehrnotruf einen akustischen Rauchwarnmelder und „Verschmorungsgeruch“ aus einer Wohnung in der Retteröder Straße 3a.

Der eintreffende Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Hessisch Lichtenau entdeckte anschließend im Schlafzimmer eine verschmorte, angebrannte Bettmatratze. Der 53-jährige Inhaber der Wohnung hatte vergessen ein eingeschaltetes Bügeleisen von der Matratze zu nehmen.

Resultat war eine komplett verqualmte Wohnung, was einen Gesamtschaden von geschätzten 10.000 Euro zur Folge hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Orthopädische Klinik aus Hessisch Lichtenau übernimmt OCP in Kassel

Der Vertrag ist geschlossen, am 1. Januar wird die Orthopädische Klinik aus Hessisch Lichtenau die Orthopädisch-chirurgische Gemeinschaftspraxis und Praxisklinik Kassel …
Orthopädische Klinik aus Hessisch Lichtenau übernimmt OCP in Kassel

Reh ist Wildtier des Jahres 2019

Die Deutsche Wildtierstiftung in Hamburg hat das Reh zum Wildtier des Jahres 2019 gewählt. Mit dieser Wahl wollte die Deutsche Wildtierstiftung mit dem weit verbreiteten …
Reh ist Wildtier des Jahres 2019

Personal aufgestockt: Lichtenauer Baubetriebshof kann endlich wieder voll anpacken

„Zurück zur alten Stärke" - so könnte die Devise des Baubetriebshofes Hessisch Lichtenau lauten. Denn das Personal wurde aufgestockt, Arbeiten können nun schneller und …
Personal aufgestockt: Lichtenauer Baubetriebshof kann endlich wieder voll anpacken

Beim zehnten „Moment mal" drehte sich alles um Lebens- und Arbeitsfreude

Zum zehnten Mal luden die Volksbank Werra-Meißner und die Autohäuser Stöber zur Veranstaltung „Moment mal" ein. Zum Jubiläum wurde die St. Crucis Kirche als …
Beim zehnten „Moment mal" drehte sich alles um Lebens- und Arbeitsfreude

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.