15-Jähriger auf Breitwiesenfest mit Messer bedroht

+

Zwei 23-Jährige sollen auf dem Breitwiesenfest in Sontra einen 15-Jährigen mit einem Messer bedroht haben

Sontra. Während des Breitwiesenfestes kam es laut Polizei zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 23-Jährigen afghanischer Abstammung aus Cornberg und einem 15-jährigen aus Eschwege. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung wurde der 15 jährige Eschweger mit einer Latte geschlagen und mit einem Messer bedroht. Noch vor Eintreffen der Polizei flüchteten die beiden Täter vom Tatort. Im Rahmen der eingeleiteten Ermittlungen und Fahndung wurden die beiden Täter in der Ortsmitte von Cornberg angetroffen und festgenommen. Gegen die beiden Täter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und Körperverletzung eingeleitet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Wer vermutet an Corona erkrankt zu sein, kann im Werra-Meißner-Kreis bei drei Stellen anrufen. Im Verdachtsfall darf ohne telefonische Absprache keine Einrichtung …
Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verdacht eines Tötungsdeliktes in Eschwege

Ein 74-Jähriger wurde bereits vor vier Wochen leblos in seinem Haus in Eschwege aufgefunden. Eine Obduktion warf Fragen auf. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft.
Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verdacht eines Tötungsdeliktes in Eschwege

Logistikgebiet Neu-Eichenberg: „Hier wird investiert“

Das geplante Logistikgebiet Neu-Eichenberg hat in der Bevölkerung viele Fragen aufgeworfen.  Dr. Wolfgang Dietz versteht die Aufregung nicht. Der Investor will einiges …
Logistikgebiet Neu-Eichenberg: „Hier wird investiert“

Neue Wanderkarte für Eschwege erhältlich

Rund um Eschwege gibt es mehrere Wander- und Radwege. Die sind nun in einer neuen Wanderkarte gebündelt und mit Details versehen.
Neue Wanderkarte für Eschwege erhältlich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.