28-Jähriger aus Eschwege kommt nach Attacke auf Radfahrer in die Psychiatrie

Am Sonntagabend gegen 20.10 Uhr musste die Polizei aus Eschwege einen 28-jährigen Eschweger der Psychiatrie des Eschweger Krankenhauses überstellen, nachdem dieser in der Fußgängerzone einen 53-jährigen, aus Eschwege stammenden, Fahrradfahrer angegriffen hatte.

Eschwege - Der 28-Jährige traktierte der Radfahrer mit Schlägen und Tritten, wodurch das Opfer unter anderem Verletzungen im Gesicht erlitt. Zudem ging bei dem Angriff die Brille des Opfers zu Bruch. Der 28-jährige Tatverdächtige, der, wie ein späterer Atemalkoholtest von 1,37 Promille ergab, nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss stand, stieß zudem noch Beleidigungen aus und befand sich in einem verwirrten Zustand, so dass er im Anschluss in die Psychiatrie verbracht werden musste. Er sieht sich jetzt einem Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung gegenüber.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit einem Rapsong gegen den Schmerz singen

Mehio Almhyo ist 16 und Flüchtling. Seine Geschwister können ihn nicht besuchen, über seinen Schmerz hat er jetzt einen Rapsong verfasst
Mit einem Rapsong gegen den Schmerz singen

Der Werra-Meißner-Kreis packt Ferienspaß für Kinder in Erlebnis-Boxen

Ferienspiele kann es in diesem Jahr nicht geben, dafür packt der Landkreis Unterhaltung in Kisten.
Der Werra-Meißner-Kreis packt Ferienspaß für Kinder in Erlebnis-Boxen

Denkmal von Fabarius bleibt in Witzenhausen, damit Verbrechen in deutschen Kolonien aufgearbeitet werden

Die Studentenschaft fordert seit Jahren die Fabarius-Büste zu entfernen, doch die Uni Kassel hält daran fest, um über den Kolonialismus aufzuklären
Denkmal von Fabarius bleibt in Witzenhausen, damit Verbrechen in deutschen Kolonien aufgearbeitet werden

Sontra bekommt beleuchteten Pumptrack bis Oktober

Der Pumptrack in Sontra wird nur einer von viern in Deutschland sein, der beleuchtet ist
Sontra bekommt beleuchteten Pumptrack bis Oktober

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.