59-Jährige aus Hundelshausen abgezockt: Falsche Microsoft-Mitarbeiter erbeuten knapp 1.700 Euro

Fast 1.700 Euro erbeuteten falsche Microsoft-Mitarbeiter von einer 59-Jährigen aus Witzenhausen-Hundelshausen am Samstag.

Witzenhausen-Hundelshausen. Eine 59-jährige geschädigte Frau aus Hundelshausen erhielt am Samstagmorgen über ihren Festnetzanschluss einen Anruf von einer angeblichen Microsoft-Mitarbeiterin. Die unbekannte Frau (südländischer Akzent) teilte mit, dass man angeblich einen Virus auf ihrem PC festgestellt habe. 

Zur Behebung des Problems gab die unbekannte Frau das Telefonat weiter an einen Mann, der ebenfalls mit südländischem Akzent sprach. Die Geschädigte wurde nun angewiesen, bestimmte Software (Antivirus-Programme) auf ihrem PC herunter zu laden. 

Nach der etwa zwei Stunden dauernden Aktion wurde die Geschädigte misstrauisch und stellte fest, dass von ihren beiden Konten insgesamt 1.665 Euro abgebucht worden waren.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach ist aufgehoben

Wie die Stadtwerke Eschwege mitteilt, ist das Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach aufgehoben.
Abkochgebot für Trinkwasser in Niederdünzebach ist aufgehoben

Actionpark Hirschhagen bietet neue Escape Rooms

Bildergalerie: Indiana Jones-Feeling im Actionpark Hirschhagen
Actionpark Hirschhagen bietet neue Escape Rooms

Busfahrer leicht verletzt- Linienbus kommt bei Herleshausen von der Straße ab

Am Dienstagmorgen kam aus ungeklärter Ursache ein Linienbaus bei Herleshausen von der Straße ab und landet in Zaun.
Busfahrer leicht verletzt- Linienbus kommt bei Herleshausen von der Straße ab

Die Grünen des Werra-Meißner Kreises luden zum Neujahrsempfang

Bildergalerie: Neujahrsempfang der Grünen im Werra-Meißner-Kreis
Die Grünen des Werra-Meißner Kreises luden zum Neujahrsempfang

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.