91-Jähriger von falscher Spendensammlerin übers Ohr gehauen

+

Ein 91-jähriger Witzenhäuser ist Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Zuvor hatte eine Zwölfjährige an seiner Wohnungstür um eine Spende gebeten.

Witzenhausen. Ein 91-jähriger Mann aus Witzenhausen ist Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Ein etwa zwölf Jahre altes Mädchen klingelte an der Wohnungstür des Geschädigten am Johannisberg in Witzenhausen und bat in gebrochenem Deutsch um eine Geldspende. Daraufhin ging der 91-Jährige mit dem Mädchen in die Küche, wo er für einige Minuten abgelenkt war.

Nachdem das Mädchen das Haus wieder verlassen hatte, bemerkte der Mann, dass aus einer Geldbörse und einem Schrank in einem anderen Zimmer etwa 500 Euro Bargeld fehlten. Sehr wahrscheinlich hat eine zweite Person die Wohnung betreten, als das Mädchen den Geschädigten in der Küche abgelenkt hat. Laut Polizei handelt es sich hierbei um eine gängige Vorgehensweise von Trickdieben.

Die vermeintliche Spendensammlerin kann der Geschädigte wie folgt beschreiben: etwa 12 Jahre alt, 1,40 Meter groß, schlank, dunkle, schulterlange Haare, dunkel gekleidet. Das Mädchen soll laut Angaben des Mannes mit einem osteuropäischen Akzent gesprochen haben.

Die Tat ereignete bereits am vergangenen Mittwoch gegen 15 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei Witzenhausen unter Telefon 05542/93040 entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das Brauereifest in Eschwege ist abgesagt und auf Mai 2021 verschoben

Die Eschweger Klosterbrauerei verschiebt ihr traditionelles Brauereifest auf das nächste Jahr.
Das Brauereifest in Eschwege ist abgesagt und auf Mai 2021 verschoben

In Wichmannshausen wurde aus einer alten Trafostation ein Vogelhotel

Eine neue Behausung für Mauersegler, Rauchschwalbe und Fledermäuse ist im alten Trafohäuschen in Sontra-Wichmannshausen entstanden.
In Wichmannshausen wurde aus einer alten Trafostation ein Vogelhotel

Heute startet die Live-Stream Plattform aus dem Eschweger E-Werk

Das Medienwerk lädt ein in den nächsten zwei Wochen bei einer Live-Sendung aus dem E-Werk mitzumachen.
Heute startet die Live-Stream Plattform aus dem Eschweger E-Werk

Der Werra-Meißner-Kreis meldet 34 bestätigte Fälle von Covid-19-Virus Infektionen und 16 Genesene

16 Personen sind nach einer Infektion mit Covis-19 inzwischen wieder genesen.
Der Werra-Meißner-Kreis meldet 34 bestätigte Fälle von Covid-19-Virus Infektionen und 16 Genesene

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.