Ein Abend voller Lichtblicke

+

Der neue Passat wurde von Autohaus Stöber exclusiv mit einer Feier präsentiert

Werra-Meißner. Mit solch einer großen Resonanz hatte Autohaus-Chefin Andrea Stöber, die gemeinsam mit ihrem Mann Torsten sowie Schwager Jörn und dessen Frau Ute Stöber zur Veranstaltung "Lichtblicke" in die Räumlichkeiten nach Bad Sooden-Allendorf eingeladen hatte, nicht gerechnet.

"Wir sind überwältigt", merkten die Gastgeber an und wandten ihr Wort an die rund 300 Gäste. "Lichtblicke, das sind Sie – die Kunden unserer drei Autohäuser", sagte Andrea Stöber, die sich jedoch noch über weitere Highlights freuen konnte. Denn das Thema der Veranstaltung zog sich wie ein roter Faden durch den Abend.Auf Lichtblicke stieß man bereits in Form von Feuerkörben und Dudelsackmusik am Eingang – und Lichtblicke erfüllten den Raum des Autohauses in verschiedenster Form. So konnte man die Papier- und Lichtinstallationen von Künstlerin Victoria Gomez ebenso bewundern wie die von Christa Drobe mitgebrachten "Skulpturen zum Befassen" von Walter Green.Glanzstücke präsentierte aber auch Goldschmiedin Anja Tatli oder – in musikalischer form – Fingerstyle-Gitarrist Michael Diehl.

"Lichtblicke sind aber auch unsere Mitarbeiter", betonte die Autohaus-Chefin und bat ihre Teams aus Witzenhausen, Bad Sooden-Allendorf und Eschwege, sich ihren Kunden einmal persönlich vorzustellen. Dafür hatte Familie Stöber den frisch ausgelernten Felix Gerhardt ins Auge gefasst, der mit seiner lockeren und charmanten Art die Verkäufterriege in den Mittelpunkt stellte – allen voran auch den dienstältesten Mitarbeiter, Sören Millhoff, der seit 28 Jahren – so wie er sagte – VW im Herzen trägt.Nicht im Herzen, aber überall auf der Ausstellungsfläche verteilt, versteckte sich im wahrsten Sinne des Wortes noch ein weiteres Highlight: Der nagelneue VW Passat, der am Mittwoch, zwei Tage vor der offiziellen Fahrzeugvorstellung, seine Hüllen fallen ließ. Mit dabei war Handelsmarketingverantwortlicher Timo Meier, der zu diesem besonderen Augenblick extra aus Wolfsburg angereist war.

Nicht ganz so weit hatte es das Team vom Restaurant Pelikan aus Bad Sooden-Allendorf, das für kulinarische Spezialitäten sorgte, während Marketing-Beauftragte Heike Zeuner einen unterhaltsamen Bogen vom Papier zum Auto schlug.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Am frühen Samstagmorgen ist ein 51-jähriger Zeitungszusteller aus Wehretal von einem unbekannten Mann in Eschwege angegriffen und verletzt worden. Die Polizei bittet um …
Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

Autos waren das Ziel der Täter, die im Verlauf des Samstagabends, 7. Dezember, versucht haben, Wertsachen aus mehreren Pkw zu stehlen.
Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu Eichenberg: Vollsperrung der Bundesstraße 80 ab dem 6. januar
B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.